zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

12. Dezember 2017 | 17:37 Uhr

Kriminelle Komödie auf Platt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2014 | 05:00 Uhr

Plattdeutsch konnte sie nicht – aber sie hat Lust aufs Theaterspielen. Und so stand Christina Steiger in dieser Spielzeit erstmals mit der Itzehoer Speeldeel auf der Bühne. Im Stück „Minsch arger Di nich“ ist sie Sonnabend, 24. Mai, um 15.30 Uhr noch einmal zu sehen. „Ein großes Nachwuchstalent“, freut sich Speeldeel-Leiterin Regina Mehlmann. Doch für Christina Steiger würden noch junge Bühnenpartner gesucht. Auch wenn nur Hochdeutsch beherrscht werde, sei das kein Hindernis: „Auch Christina Steiger hat Plattdeutsch erst bei der Speeldeel gelernt.“ Kontakt unter 04821/78607 oder über Bernd Kunert, 04821/91211.

Dem Stück „Minsch arger Di nich!“ verpasst die Speeldeel das Attribut „fast kriminelle Komödie“. Das Werk aus der Feder von Florian Battermann und Heino Buerhoop spielt in der Seniorenresidenz Sonnenblick. Dort leben die Bewohner ihren beschaulichen Alltag. Ihr Lebensabend könnte angenehm verlaufen, wäre da nicht der Pfleger Max. Der kommandiert die Bewohner herum, er präsentiert zum täglichen Kaffee den immer gleichen faden Topfkuchen und stiehlt den Damen ihre Pralinen.

Als er schließlich Rottows Enkelin Tina – die die Bewohner mit verbotenen Schätzen wie Danziger Goldwasser und Nusstorte versorgt – auf übelste Weise bedrängt, ist das Maß voll: Jeder der Bewohner hat Grund, Max weit weg zu wünschen – also unter die Erde! Ein Mordkomplott wird geschmiedet. Dabei hilft Käthe Paul mit ihrer gründlichen Kenntnis der Kriminalliteratur, und die Verschwörer fassen einen Plan.>

Karten für 10 Euro an der Theaterkasse, 04821/670931 oder E-Mail theaterkasse@itzehoe.de.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen