zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

16. August 2017 | 21:46 Uhr

Krempe sucht wieder verdienstvolle Bürger

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Es hat schon Tradition, dass verdienstvolle Bürger während des Kremper Neujahrsempfanges geehrt werden. Auch im Januar 2015 möchte Bürgermeister Volker Haack an diesem Brauch festhalten. „Gemäß der Ehrenordnung der Stadt Krempe rufen wir öffentlich dazu auf, Personen, die sich durch besondere Leistungen hervorgehoben haben, zu benennen.“

Viele Mitbürger würden „oftmals im Verborgenen große Dienste an der Gemeinschaft mit positiver Auswirkung für die Stadt Krempe leisten“. Hierzu zählten vor allem die ehrenamtliche Arbeit in den örtlichen Vereinen, der Feuerwehr und weiterer gemeinnütziger Einrichtungen. Aber auch herausragende Platzierungen bei sportlichen Wettbewerben auf Bundes- und Landesebene könnten ein Anlässen für eine Auszeichnung während des Neujahrsempfanges sein.

„Auch außerhalb der Ehrenamtlichkeit gibt es Situationen, die zum Beispiel im Bereich des Gewerbes, des Handels oder anderer beruflicher Aktivitäten dazu führen können, dass die sie ausführenden Kremper Bürger es verdient haben, aufgrund ihrer besonderen Bedeutung für die Stadt Krempe geehrt zu werden“, sagt Haack. Bis zum 31. Oktober haben alle Kremper Vereine, Institutionen, Betriebe und Einzelpersonen die Möglichkeit, Personen zu benennen, die ihrer Ansicht nach geehrt werden sollten. Die Entscheidung fällt letztlich der städtische Fachausschuss für Bildung, Kultur und Sport.

Meldungen können entweder telefonisch (04824 – 3 89 00), schriftlich im Amt Krempermarsch (Birkenweg 29) oder über das auf der Homepage der Stadt (www.Krempe.de) eingerichtete Formblatt fristgerecht eingereicht werden.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2014 | 09:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen