zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. August 2017 | 22:45 Uhr

Krempe rockt: Vier Bands sind dabei

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der Name bleibt, aber der Ort ist neu. „Krempe rockt“ zieht um. Statt wie gewohnt in der Willi-Steinmann-Halle steigt die siebente Ausgabe des Rock-Ereignisses am Sonnabend, 7. November, erstmals in der Aula der ehemaligen Grundschule. Mit dabei sind „Soundstory“ aus Elmshorn mit Alternativ-Rock, „Wasted Roads“ aus Henstedt-Ulzburg mit 70er-Bluesrock, „Dump Bucket“ aus Pinneberg mit Rap Metal (Nu Metal mit Sprechgesang) und „Toxic Deass“ aus Hohenaspe mit Village Metal. Die organisatorischen Fäden laufen bei Stadtjugendpfleger Thomas Scheunemann zusammen. Dabei ist auch wieder der Verein „Krempe macht Kultur“. Der Eintritt kostet für Erwachsene sechs Euro im Vorverkauf und acht Euro an der Abendkasse. Jugendliche bis 18 Jahre kommen für drei Euro (Vorverkauf) beziehungsweise vier Euro (Abendkasse) in die Aula. Einlass ab 19 Uhr, Beginn gegen 20 Uhr.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Okt.2015 | 14:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen