zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 11:30 Uhr

Im März : Krempe erwartet 2000 Besucher

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Cheerleader fiebern der Landesmeisterschaft am 8. März entgegen. Viermal in der Woche wird eifrig für den großen Tag trainiert.

shz.de von
erstellt am 29.Jan.2014 | 16:41 Uhr

Julia Dogru ist schon seit 2008 ein Panther. Die 14-Jährige gehört genau wie ihre ein Jahr jüngere Freundin Theresa Röh zu den rund 120 Jungen und Mädchen der Kremper Cheerleader. Die Sparte hat sich längst zur Vorzeigesportart des TuS Krempe entwickelt und darf am 8. März die Landesmeisterschaften in der kleinen Marschenstadt ausrichten. Eine große Ehre, wie Chefcoach Tabea Gefken verrät. „Es gab eine Ausschreibung, bei der auch Kiel und Lübeck mit im Topf waren.“ Doch nachdem eine Kommission die Konzepte geprüft und die Orte besichtigt hatte, fiel die Wahl auf Krempe. Seither wird mit Feuereifer geplant.

„Wir erwarten rund 2000 Gäste aus ganz Schleswig-Holstein“, kündigt Gefken an. 150 Helfer sollen dafür sorgen, dass das Event reibungslos über die Bühne geht. Ein gewaltiger Aufwand für eine Randsportart, die auch in Krempe vor genau einem Jahrzehnt klein begann. Mit gerade einmal fünf Eleven startete Tabea Gefken 2004 das Experiment Cheerleading. Anfangs von vielen belächelt, mauserte sich das Mauerblümchen schnell zum wohl hellsten Sportstern, den Holsteins kleinste Stadt derzeit zu bieten hat. Im vergangenen Jahr brachten es die Kremper Cheerleader im italienischen Rimini sogar zu Europameister-Ehren.

Die Messlatte ist also hoch gelegt. Entsprechend eifrig wird trainiert. Julia, Theresa und ihre Kollegen treffen sich momentan viermal pro Woche in der großen Sporthalle. Zweieinhalb bis drei Stunden werden die einzelnen Cheerleading-Teile jeweils geübt. „Viel Zeit für andere Hobbys bleibt da nicht“, sagt Julia. Und Theresa weist auf den Druck hin, den eine Heimmeisterschaft ausübt: „Zu Hause müssen wir natürlich besonders gut sein.“ Auf ein gutes Abschneiden hofft auch Coach Tabea Gefken. Schließlich locken im April die Deutschen Meisterschaften in Lemgo, und kurz vor den Sommerferien die europäischen Titelkämpfe in Manchester. „Zumindest in ein paar Kategorien wollen wir uns für Lemgo qualifizieren“, betont Gefken.

>Die Kremper Cheerleader im Internet: www.panthers-krempe.de

>Es sind noch 100 Karten vorhanden. Die gibt es bei Ballyhara in Krempe in der Breiten Straße 48 Tel. 04824 4514981. Die Karte kostet 12 Euro.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen