Enges Rennen : Kreishaus bleibt im Zentrum

20150625-75r_2040

Die Entscheidung im Kreistag fällt sehr knapp aus: Die Verwaltung entsteht in der Viktoriastraße neu.

von
25. Juni 2015, 21:23 Uhr

Donnersttagabend, kurz vor 21 Uhr: Applaus brandet auf im Kreistagssaal. Soeben hat der Kreistag beschlossen, dass das Kreishaus in der Viktoriastraße bleibt – mit 23:19 Stimmen. Ebenso knapp die weiteren Entscheidungen: An der Karl- und der Poststraße soll zuerst gebaut werden, Bahnhofshotel und Bollhardtsches Gebäude werden nicht saniert. Zugrunde liegt ein Antrag von FDP-Fraktionschef Willi Göttsche. Der Clou ist die Begründung: In einem Jahr, wenn der Bürgerentscheid zur Fassade nicht mehr bindet, soll über den Abriss der beiden Gebäude entschieden werden. Das Ziel ist ein Neubau an ihrer Stelle, der sich in das Stadtbild einfügt. Ausführlicher Bericht folgt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen