Kreisel-Regeln

von
12. Dezember 2013, 00:34 Uhr

Sie ist Radfahrerin und kommt aus Dägeling. Deshalb kreuzt eine 39-Jährige oft auf dem Radweg die Autobahnaus- und -auffahrt des Kreisels an der Anschlussstelle Itzehoe-Süd. Das ist nicht ungefährlich, findet sie: Für Autofahrer sei schwer zu sehen, dass Radler kommen könnten, da müsse wenigstens eine farbliche Kennzeichnung her. Doch der Landesbetrieb für Straßenbau klärt auf: Am Kreisverkehr außerhalb des Ortes müssten Radfahrer warten – wie es die Schilder zeigen. Daran halte sich nicht jeder, vielleicht würden deshalb noch Haltebalken auf die Fahrbahn gemalt. Eventuell sogar in hübscher Farbe, meint

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen