Zwischenfall im AKW : Kraftwerk Brunsbüttel: Kühlerrohre werden untersucht

Von den 1148 Kühlerrohren des Wärmetauschers waren zwei defekt. Es werden weitergehende Untersuchungen vorbereitet.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
30. Oktober 2018, 16:11 Uhr

Brunsbüttel | Einer von zwei redundanten Zwischenkühlern im Kraftwerk Brunsbüttel musste untersucht werden. Nach einem Hinweis auf ein Leck in einem Betriebskühlkreis, ist dieser inspiziert worden. Von den 1148 Kühlerr...

tBeutbsrlnü | Ernie onv wize deunnaetrdn lhZkwechünrensi mi eafktKrrw lttnbBuüser esutms tcthusuner n.rwede haNc enmie nHwesii fua nei cekL in neemi eerribsl,iBüeskhtk its iersde ezntriispi ndweo.r Vno den 4811 heroKrhrnüel des utacrseräWmesh ernwa wize .eftdke Dei tincuhed llSeet im relüKh ttahe eekin wukrAiusng fua eid iFnontuk sde ar.ähcsrmtueWse rüF edn emraiutZ edr noipsenItk udn unanegirS irdw ien tzeei,rw areplellra heKrlü ürf ide Klhgnuü tegt.nzu eDi azlhnA rde noch eenerbibent hltseülneKl tis im tneleualk enretenb-mnel dun ensneefbitrbnra bheetNricba eebsrit n.iverertrg

eDi bofnefreten orReh ewrned elohrscn.ssev csilrgoohrV deewnr reeegiewnehdt Ugrshectnnuuen btevieortre. eDr gVarong rwdeu dre hetrhceoiatnclm rcöhubediAefhsts ma aMgotn als hlpitdsgefcieMel sieiEgnr red eioegrtaK “„N )omugNlrnael(dm gaget.zine saD isienEgr ltige trhluanbe dre sbeien fuetnS red nltnetniaoraeni aSkal uzr gueBewtrn onv irnoomsesVnmk ni rwefrtKnaek S(„0 NE“.)I

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert