Glückstadt : Krafft-Erik Rohleder neuer Bürgervorsteher

Verpflichtet:  Bürgervorsteher Krafft-Erik Rohleder (li.) und Wolfgang Engemann, 2. stellvertretender Bürgermeister.
1 von 2
Verpflichtet: Bürgervorsteher Krafft-Erik Rohleder (li.) und Wolfgang Engemann, 2. stellvertretender Bürgermeister.

Die Glückstädter Stadtvertreter haben ihre Arbeit aufgenommen. Städtische Ausschüsse werden vergrößert.

von
13. Juni 2018, 08:03 Uhr

Der höchste Repräsentant der Stadt Glückstadt heißt jetzt Krafft-Erik Rohleder. Der 68-Jährige wurde in der konstituierenden Sitzung der Stadtvertretung einstimmig zum Bürgervorsteher gewählt. Unterstützt wird der Christdemokrat von seinen Stellvertretern Jörn Gehrig (BFG) und Christine Berg (Grüne).

„Ich werde mein Bestes geben“, versprach Rohleder bei seinem Amtsantritt. Und er bat alle Stadtvertreter, fair mit einander umzugehen. Rohleder ist Nachfolger von Paul Roloff (SPD).

Knapp hatte Siegfried Hansen vor zwei Jahren die Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister verpasst. Jetzt ist der 54-Jährige zumindest stellvertretender Verwaltungschef. Denn der Fraktionsvorsitzende der BFG (Bürger für Glückstadt) wurde in der Sitzung zum Ersten Stadtrat gewählt. Zweiter Stellvertreter ist Wolfgang Engemann (CDU).

Die Wahlen verliefen harmonisch. Einstimmigkeit herrschte auch bei der Wahl der Vorsitzenden der ständigen Ausschüsse. Den Bauausschuss übernimmt Manfred Lück (CDU), sein Stellvertreter ist Jörn Ehlers. Vorsitzender vom Wirtschaftsausschuss ist jetzt Peer Rieck (Grüne), sein Vertreter heißt Marcel Ulrich (CDU). Den Hauptausschuss leitet weiterhin Dirk Glienke (SPD), seine Stellvertreterin ist Birgit Steup (BFG). Steup wiederum hat die Leitung des Sozialausschusses, Stellvertreterin ist Nicole Evers (SPD), die bisher Vorsitzende war. Vorsitzende des Kommunalausschusses ist Katharina Wilke (FDP), Stellvertreterin ist Susanne Kreth (Grüne).

Als Ältester der Stadtvertretung bat Wolfgang Engemann alle um „ein konstruktives Miteinander“, Eigeninteressen fernzuhalten und offen zu sein für Ideen von Glückstädtern. „Wir sind für alle Bürger zuständig.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen