zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Dezember 2017 | 12:33 Uhr

Lese-projekt : Kostenloser Lesespaß für Kinder

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ein Beutel voll Bücher: Kellinghusener Bücherei verteilt Starter-Sets an Leseanfänger. Projekt des Bildungsministeriums soll Leseförderung bei Kindern ab drei Jahren unterstützen.

Quietschgelbe Stoffbeutel warten in der Stadtbücherei auf neue Besitzer. Darin finden sich Bücher zum Anschauen, Vorlesen und Erzählen. Büchereileiterin Regina Arfsten und ihr Team verteilen derzeit kostenlos Lesestart-Sets für Kinder ab drei Jahren. Im Rahmen der Initiative „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ wollen das Bildungsministerium und die Stiftung Lesen schon die Allerjüngsten mit Lese- und Vorlesestoff bekannt machen.

Der Auftakt des Projekts zur frühkindlichen Leseförderung erfolgte bereits vor drei Jahren mit der Ausgabe erster Lesestart-Sets an Kinderarzt-Praxen. Dort wurden sie im Rahmen der U1 Vorsorgeuntersuchung an die Eltern weitergereicht. „Schon den Jüngsten machen Vorlesen, Singen und Bilderbuchanschauen Spaß“, weiß Arfsten. „Außerdem lernen die Kinder so gut sprechen und später auch gut lesen.“ In einem zweiten Schritt ist jetzt die Bücherei mit in das Projekt eingebunden. Der Inhalt der Lesestart-Sets ist jetzt auf Kinder im Vorschulalter ab drei Jahre zugeschnitten. „Außerdem gibt es mehrsprachig viele (Vorlese)-Informationen für Eltern.“ Enthalten ist unter anderem der Bildbuchklassiker „Henriette Bimmelbahn“ mit Versen von James Krüss. Eltern mit Kleinkindern seien zudem jederzeit in der Stadtbücherei willkommen, unterstreicht Arfsten.

Schließlich sei die Bücherei kein Ort, wo man mucksmäuschenstill sein müsse, ergänzt Mitarbeiterin Sabine Schröder. Längst habe sich die Einrichtung zu einer Kommunikationsstätte für alle Altersgruppen entwickelt. Die extra eingerichtete gemütliche Kinderecke mit Sofa und Sitzkissen lädt Familien zum Stöbern, Vorlesen, Anschauen und Spielen ein. Die Aktion Lesestart biete auch eher leseunerfahrenen Familien einen guten Einstieg, das Büchereiangebot kennenzulernen, so Schröder. Ihre zentrale Rolle in der zweiten Lesestart-Phase werden die Büchereien nach Ablauf von drei Jahren an die Grundschulen weitergeben. Zum Schulstart werden dann die Schulanfänger das dritte Lesestart-Set ausgehändigt bekommen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen