zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

13. Dezember 2017 | 08:34 Uhr

Kostenlose Kurse für soziale Kontakte

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Angebot der Volkshochschule soll die Integration erleichtern

shz.de von
erstellt am 14.Sep.2015 | 09:27 Uhr

Immer mehr Asylbewerber finden auch in Wilster eine neue Heimat. Ohne Sprachkenntnisse und nur wenig soziale Kontakte sind die Integrationsmöglichkeiten eher begrenzt. Um dem entgegenzuwirken, hat die Volkshochschule Wilster jetzt pro angebotenem Kursus im laufenden Semester zwei Plätze für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt.

„Wenn wir damit helfen können, ist das ganz selbstverständlich“, sagt VHS-Leiter Uwe Maaß. Im Vorstand wurde die Problematik besprochen und in Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Flüchtlingsbeauftragten des Amtes Wilstermarsch, Knud Jüstel, der Bedarf ermittelt. Jüstel koordiniert das Netzwerk der Helfer und ist Ansprechpartner in allen die Flüchtlinge betreffenden Fragen. In Gesprächen in dem wöchentlich donnerstags stattfindenden Internationalen Café steht er den Asylbewerbern hilfreich zur Seite.

„Unsere Dozenten waren sofort dabei und freuen sich, nicht nur Wissen, sondern auch Kontakte vermitteln zu können“, berichtet VHS-Geschäftsführerin Sabine Kolz. Nicht alle Kurse kommen in Frage, aber es geht hier auch darum, Fachkenntnisse zu erwerben. Vielmehr sollen die sozialen Kontakte gefördert und eine Integration erleichtert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen