Standpunkt : Kontrolle ist besser

izsoenke

shz.de von
04. April 2014, 17:52 Uhr

Polizei und Bürger haben ein Problem – das heißt individuelle Wahrnehmung. Weniger Unfälle, weniger Verletzte. Was nutzen nackte Zahlen, wenn beim Unfall ein Angehöriger gestorben ist? Nichts hilft über einen persönlichen Verlust hinweg. Schon gar keine Statistik. Dennoch: In Sachen Verkehr ist die Polizei auf dem richtigen Weg. Auch, wenn sie jenem, der geblitzt wird, nicht als Freund und Helfer erscheinen mag. Wer rast, zahlt. Abschreckung hilft, Kontrollen sind gut – mit viel Aufklärung, freundlichen Worten und der Hoffnung, dass irgendwann auch der Letzte die Hand von der Flasche und den Fuß vom Gas lässt.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen