zur Navigation springen

Kontrastreiches Konzert in der Kirche: Pop trifft Klassik

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

„Kontraste“, so heißt das Konzert, das am Sonntag, 6. September, um 17 Uhr in der St. Bartholomäus-Kirche in Wilster zu hören sein wird. Pop trifft auf Classic. Dahinter verbergen sich Florian Lindemann (Gesang und Gitarre) und Hartwig Barte-Hanssen (Orgel). Florian Lindemann (Foto) steht seit seinem 10. Lebensjahr auf der Bühne und blickt auf viele Jahre als Sänger und Gitarrist in verschiedenen Musikstilen und Bands zurück. Nur mit seiner Stimme und seiner Gitarre versehen genießt er den Kontakt mit dem Publikum. Und als solcher „Einzelgänger“ auf der Bühne erscheint sein Spitzname „Maverick“ ganz passend. Neben Rockklassikern von U2, Train, Coldplay, Bon Jovi, Revolverheld und mehr kommt er mit seinen eigenen Songs daher und lässt mit seinem klaren und kraftvollen Timbre die Seele baumeln.

Den Kontrast dazu bildet Hartwig Barte-Hanssen an der Großen Orgel des Wilsterschen Gotteshauses mit Werken von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms, Lynn Trapp und Andreas Willscher. Ein Kostenbeitrag von sieben Euro wird für die kirchenmusikalische Veranstaltung erhoben.




zur Startseite

von
erstellt am 27.Aug.2015 | 15:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen