Polizei Itzehoe : „Komplexes Sturzgeschehen“ – Rätselhalfter Tod eines 68-Jährigen aufgeklärt

shz+ Logo
Der lebensgefährlich Verletzte kam ins Krankenhaus, wo er wenige Tage später starb.

Die Ermittlungen im Fall des Itzehoers, der unter mysteriösen Umständen gefunden wurde, sind abgeschlossen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Andreas Olbertz. von
13. Januar 2020, 14:39 Uhr

Itzehoe | Jetzt herrscht also Klarheit: Nein, der in seinem Haus verunglückte 68-Jährige ist nicht Opfer eines Verbrechens geworden. Am 28. Dezember war der Itzehoer in seinem Haus in der Geschwister-Scholl-Allee m...

oetehIz | ttzeJ ecrshrth oasl heKalri:t ,neNi edr in smiene usHa lkvgernctüue g8äJ-ireh6 sit hticn erpfO esien hrnbsVreece ew.regond

mA .82 zDeemebr rwa dre Iterhoze in snmiee Huas ni der Scsieee-wl-lAehrsctGhlol mti chwesner gteuzrlVenne gemsorn nfeugnde ronde.w gWeine aTge prtäes tsi er osetgnr.eb Dei Siutiaont raw smteunzid os g,ehiväcdtr sads ein ceberreVhn hcnit sluahcsessoneg rndeew ten.nok iDe oiziPle ettah nritguetnlmE f.emuomagnen

ehtacnGut erd baurmHger tnRiesczhidme

eWi irosPneechzpileri rMeel dufeelN tetzj tm,ettilei hentät die tUuncsgenhrenu dre zoheetrI soodnmimosrkiM in miarnestamZbue tim red antctttlssaahawSaf Izeetoh ebeg,ner sasd eib„ htctreBuang der mtssmtaeäGuden lslhßhceicinei edr sregnbsiEe usa erd urgHbaemr ehzitsdimRcen von mneei pxeelnmko zShehnseugrcet enho gFkminrwreidenu uuehgneasz tsi“. rDe llaF sti taimd asol nsleasoeb.gsch

MXHLT Blokc | luhBrlcointatoim rüf Artile k

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert