Dithmarscher Kohltage : Kohltage 2014 werfen ihre Schatten voraus

Werben für die 28. Kohltage: (v.li.) Die Kohlregentin Sonja II, Vorsitzender Karl-Albert Brandt und Kohlregentin Freia I.
1 von 2
Werben für die 28. Kohltage: (v.li.) Die Kohlregentin Sonja II, Vorsitzender Karl-Albert Brandt und Kohlregentin Freia I.

Nach den Kohltagen ist vor den Kohltagen: Sonja II. Gehrke und Freia I. Niebuhr präsentieren als Regentinnen das traditionelle Dithmarscher Gemüse.

shz.de von
14. Januar 2014, 17:00 Uhr

Nach den Dithmarscher Kohltagen ist vor den Dithmarscher Kohltagen. Doch vor den neuen Planungen steht auch der Rückblick. Der Verlauf der Dithmarscher Kohltage 2013 hat einen positiven Eindruck sowohl beim Kohlanschnitt in Friedrichskoog als auch den Einzelveranstaltungen im ganzen Kreisgebiet hinterlassen. „Seit zwei Jahren kooperieren wir auch mit der DeHoGa. Das klappt sehr gut“, berichtet Karl-Albert Brandt, Vorsitzender des Vereins zur Förderung Dithmarschens.

Auch Kohlregentin Sonja II. Gehrke berichtete von angenehmen Begegnungen und guten Veranstaltungen wie dem Kohl-Walk in Büsum, der Kohltafel in Brunsbüttel, dem Kohlfest in Wesselburen oder auch dem Stadtfest in Marne als Publikumsmagnet. In diesem Jahr wird sie Freia I. Niebuhr aus Windbergen unterstützen. Sie ist die neue Kohlregentin für die Jahre 2014/2015.

Die 23-Jährige hat erst ihre Ausbildung zur Hauswirtschafterin und anschließend zur ländlich-hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin abgeschlossen bevor sie sich in das Abenteuer Kohlregentin stürzen wollte. „Für mich war schon ganz früh klar, dass ich irgendwann mal Kohlregentin sein will, denn ich bin auf dem heimischen Hof mit Kohl aufgewachsen“, sagt Freia I. Die Truppfrau der Freiwilligen Feuerwehr Windbergen hat genügend Selbstbewusstsein und bei zwei älteren Brüdern und einer jüngeren Schwester auch genügend Kooperationspotenzial für diesen Posten. „Menschen kennenlernen und Erfahrungen auf einem ganz neuen Gebiet sammeln, haben mich neugierig gemacht“, so Freia Niebuhr.

Für die beiden Kohlregentinnen beginnt jetzt die Werbephase für die Dithmarscher Kohltage bereits auf der Grünen Woche in Berlin. „Was jetzt noch fehlt, ist ein Anschnitthof für 2014 – vorzugsweise im Amt Heider Umland“, hat sich Brandt das nächste Ziel für die Vorbereitungen der diesjährigen 28. Dithmarscher Kohltage in der Zeit vom 16. Bis 21. September gesetzt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen