Schafstedt : Kneipe abgebrannt

Die Gaststätte „Zur Eiche“ fiel gestern einem Feuer zum Opfer.
Foto:
1 von 2
Die Gaststätte „Zur Eiche“ fiel gestern einem Feuer zum Opfer.

Die Schafstedter Traditionsgaststätte „Zur Eiche“ in Flammen: 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen.

Die Traditionsgaststätte „Zur Eiche“ brannte am Nachmittag nieder. Mehr als 100 Feuerwehrleute aus fünf Wehren waren seit 14 Uhr bis in die Nacht im Einsatz. Die Leitung hatte Schafstedts Wehrführer Stephan Benker. Die Gaststätte war nicht mehr zu retten; Personen kamen nicht zu Schaden.

Ab etwa 16 Uhr begannen die Einsatzkräfte, mit Hilfe der Heider Drehleiter das Blechdach aufzuschneiden, um versteckte Brandnestern zu finden. „Bei Eintreffen der Wehr brannte das Obergeschoss bereits in voller Ausdehnung“, berichtet Kreisfeuerwehr-Specher Ole Kröger. Neben dem kontrollierten Niederbrennen des alten Gebäudes galt es vor allem, die Nachbarhäuser, darunter ein 30 Meter entfernt stehendes Reetdachhaus, zu schützen. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, dürfte aber nach ersten Vermutungen mehrere hunderttausend Euro betragen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zur Brandursache sind bisher keine Details bekannt. Die Ortsdurchfahrt Schafstedt war während des Einsatzes komplett gesperrt, da die Gaststätte direkt an der Hauptstraße liegt.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen