zur Navigation springen

Kleine Präsente des Sozialverbands für Erstklässler

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

In erstaunte Kindergesichter blickten Christel Horstmann und Ulrike Schlotfeldt. Sie waren stellvertretend für den Vorsitzenden der Sozialverbands-Ortsgruppe Wilster, Ludger Kockmeyer, in die Wolfgang-Ratke-Schule gekommen, um den Erstklässlern die obligaten Präsente des Verbands zum Schulstart zu überreichen.

Hintergrund ist die Vorstellung der Arbeit des Sozialverbandes. „Es gibt Kinder, die nicht laufen, hören oder sehen können“, sagte Ulrike Schlotfeld. Diese Kinder und ihre Familien beispielsweise unterstütze der Sozialverband. Ein entsprechendes Infoblatt für die Eltern über den „Partner in Sozialfragen“ erhielten die Jungen und Mädchen. Fröhlich nahmen sie die Fähnchen, Malstifte, Gummibärchen und Stundenpläne entgegen. Besonderer Hingucker war natürlich der SoVD-Teddy Roland, der künftig als Klassenmaskottchen dienen wird.

Insgesamt wurden 46 Abc-Schützen bedacht – 23 in der Klasse 1a mit Klassenlehrerin Susanne Kröger-Sühl und 23 in der Klasse 1b mit Klassenlehrerin Britta Lambrecht. Die Jungen und Mädchen bedankten sich lächelnd für die Präsente.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Aug.2013 | 09:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen