guten morgen : Kleine Geste

Heute in unserer täglichen Rubrik: Ein Beispiel für freundlichen Service.

von
13. September 2013, 16:35 Uhr

Das Eis war vertilgt, es ging ans Bezahlen. Angesichts der Zeche von 10,10 Euro starteten die Gäste in dem Innenstadt-Eiscafé das große Kramen im Portemonnaie. Den Zehn-Euro-Schein hatten sie schnell gezückt, aber jetzt noch das passende Klein- und damit Trinkgeld. Es fand sich einfach nichts. Kein Problem für die Inhaberin – sie wartete gar nicht lange und verzichtete sogar mit freundlichen Worten noch auf die fehlenden 10 Cent. Es sind die kleinen Gesten, die sich bei Kunden einprägen und sie wiederkommen lassen, weiß

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen