zur Navigation springen

weihnachten im Schuhkarton : Kleine Geschenke für große Freuden

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Projekt sorgt dafür, dass bedürftige Kinder in Osteuropa ein Geschenk unter dem Weihnachtsbaum haben. Kirchengemeinden sammeln Pakete noch bis 15. November.

shz.de von
erstellt am 20.Okt.2013 | 10:00 Uhr

Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ist erfolgreich angelaufen: Noch bis zum 15. November lädt das christliche Werk „Geschenke der Hoffnung“ jeden in Itzehoe und Umgebung dazu ein, einen mit neuen Geschenken gefüllten Schuhkarton zu einer der zehn Abgabestellen zu bringen. Die Päckchen werden dann vor Weihnachten von Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen an bedürftige Kinder in Osteuropa verteilt.

„Zahlreiche Vereine, Kindergärten, Schulen, Unternehmen und Kirchengemeinden in unserer Region haben bereits Päckchen abgegeben oder planen konkrete Sammelaktionen“, berichtet Organisatorin Kerstin Mevert. „Das Päckchenfieber erfasst immer mehr Menschen.“

Bis zum Ende der Sammelaktion hofft der Verein insgesamt 500 000 Geschenkpakete zu erhalten, um so Kindern eine unvergessliche Weihnachtsfreude zu bereiten. „Auch Kurzentschlossene können gern noch ihre Kollegen, Freunde, Verwandte oder Elterninitiativen in Schule oder Kita motivieren, Kinder in Not zu beschenken“, so Mevert. Mitmachen sei ganz einfach: Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben und das Päckchen mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 füllen. Bewährt habe sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten.

Eingepackt werden dürfen nur Geschenke, die zollrechtlich in allen Empfängerländern erlaubt sind. Eine Packanleitung ist im Aktionsflyer zu finden, der auf der Internetseite www.weihnachten-im-schuhkarton.org heruntergeladen werden kann. Ist der Karton gepackt, kann er zusammen mit einer empfohlenen Spende von sechs Euro für Abwicklung und Transport bei einer von tausenden Abgabestellen gebracht werden, die ebenfalls auf der Homepage veröffentlicht sind.

 

 

> Infos bei Kerstin Mevert (04821/85978). Spenden per Überweisung an: Geschenke der Hoffnung, Konto: 104102, BLZ: 10010010 (Postbank Berlin), Verwendungszweck: 300501/Weihnachten im Schuhkarton.

 

Abgabestellen sind unter anderem die Viktoria-Apotheke in Itzehoe, die Gemeinschaft in der Ev. Kirche Itzehoe, die Logopädische Praxis Glatt, der Kulturhof in Itzehoe, List-Keramik in Kellinghusen oder das hagebaucentrum Dethlefsen in Kellinghusen.




Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen