Kultur : Kleine, aber feine Besetzung

Bereit für die neue Spielzeit (hinten v. l.): Regina Mehlmann, Christina Steiger, Stephan Hochsprung, Doris Dammann, Ruth Trede (Souffleuse) sowie vorne Heidrun Matthießen und Johann Trede.
1 von 2
Bereit für die neue Spielzeit (hinten v. l.): Regina Mehlmann, Christina Steiger, Stephan Hochsprung, Doris Dammann, Ruth Trede (Souffleuse) sowie vorne Heidrun Matthießen und Johann Trede.

Die Itzehoer Speeldeel hat ein abwechslungsreiches Programm mit insgesamt fünf Stücken.

shz.de von
04. November 2014, 17:09 Uhr

Die 94. Spielzeit steht bevor – und wieder präsentiert die Itzehoer Speeldeel ein abwechslungsreiches Programm mit insgesamt fünf Stücken. Neben den beiden Eigeninszenierungen „Rieken & Co.“ und „Ehe op Tiet“ gibt es mit „De schöönste Dag in’t Johr“ das traditionelle Gastspiel des Ohnsorg-Theaters Hamburg und mit „Elisa“ (bereits im Oktober gelaufen) und „Dat Moord-Kumplott“ zwei Gastspiele der Niederdeutschen Bühne Süsel.

Von Freitag, 14., bis Sonntag, 16. November, bringt die Itzehoer Speeldeel die Komödie „Rieken & Co.“ von Rosemarie Brennicke und Marian Lachmann auf die Bühne. Die Schwestern Luise (Doris Dammann) und Rieken (Heidrun Matthießen) haben sich schon als Kinder Streiche gespielt. Stets dabei: Cousin Georg (Johann Trede), der hinterher dafür bestraft wurde. Nun sind alle in die Jahre gekommen. Das Haus, in dem sie leben, haben sie zu gleichen Teilen geerbt. Der Rest des Familienvermögens wurde unter den Schwestern aufgeteilt, denn Georg hat ja seinen Beruf. Das sieht der aber anders: „Ein Millionär wie ich und arbeiten!“ Man hat sich arrangiert: Georg kümmert sich um die Damen, die ihm Geld zustecken. Doch seit Anja (Christina Steiger) bei Georg eingezogen ist, bekommen die Schwestern weniger Aufmerksamkeit, und er will an ihr Geld. Da kommt Andreas (Stephan Hochsprung) ins Spiel, aber der hält sich nicht an die Regeln.

„Wir haben eine kleine, aber feine Besetzung“, sagt Regisseurin Regina Mehlmann. „Das heißt, dass alle fürchterlich viel Text lernen müssen. Wir sind aber gut davor, und etwas Zeit haben wir ja noch.“ Die Vorführungen finden am Freitag, 14. und Sonnabend, 15. November, um 19.30 Uhr statt, am Sonntag, 16. November, um 18 Uhr. Am 15. November gibt es zusätzlich um 15.30 Uhr eine Vorstellung für Itzehoer Senioren.

> Karten gibt es an der Theaterkasse des theater itzehoe. Das Abonnementbüro der Speeldeel ist unter 04821/ 9004595 oder abobuero@
itzehoerspeeldeel.de zu erreichen.




zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen