zur Navigation springen

Feuerwehr : Klaus Brammann für 40 Jahre in der Wehr geehrt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

120 Feuerwehrleute aus Kellinghusen und Gäste feierten in der hübsch dekorierten Fahrzeughalle. Im Mittelpunkt des Abends standen auch Ehrungen für Mitglieder der Feuerwehr.

Bevor der vergnügliche Teil des diesjährigen Kameradschaftsabends der Freiwilligen Feuerwehr Kellinghusen begann, ehrten Bürgermeister Axel Pietsch und Wehrführer Hans-Hermann Kautz einige Kameraden für ihren langjährigen Dienst. So erhielten Gerd Dibbern die Urkunde und Ordensspange für 20 Jahre Zugehörigkeit und der Kamerad Klaus Brammann aus der Hand vom Bürgermeister das Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Ehrenmitglied Steffen Schümann wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Wehr geehrt.

Nach diesen Auszeichnungen wurde zunächst gemeinsam gegessen. Danach tanzten die Feuerwehrleute und Gäste zur Musik von „Johannes Disko“. Über 120 Personen feierten ausgelassen in der prächtig dekorierten Fahrzeughalle in der Schulstraße. Unter ihnen waren neben den Ehrenmitgliedern der Wehr auch der Kreistagsabgeordnete Martin Dethlefsen, der Amtswehrführer Harald Heeren, die DRK Bereitschaftsführerin Angelika Kautz und Vertreter der umliegenden Wehren aus Wrist, Wulfsmoor/Hingstheide und Mühlenbarbek. Zudem hatten 20 fördernde Mitglieder der Feuerwehr die Chance auf ein paar ausgelassene Stunden genutzt.

Der Festausschuss um Timo Powenz hatte für den Abend eine 80 Preise umfassende Tombola organisiert, die als Hauptgewinne einen großen Kugelgrill, eine Digitalkamera und einen gefüllten Werkzeugkoffer boten. Sie wurden von den einheimischen Betrieben und Einzelpersonen gestiftet, die damit die Arbeit der Wehr unterstützten.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen