Steinburger Kreisumlage : Klagen nicht ausgeschlossen

Avatar_shz von 28. Februar 2019, 16:28 Uhr

shz+ Logo
 
 

Der Steinburger Gemeindetag fühlt sich von Kreispolitikern ungerecht behandelt und prüft juristische Schritte gegen die Erhöhung der Kreisumlage.

Itzehoe | Die Kreisumlage wurde auf 35 Prozent festgesetzt – so wie es ein Kompromiss aus dem Dezember vorgesehen hatte. Städte und Gemeinden hatten eine spürbare Entlastung gefordert. CDU und FDP wollten einlenken und den Kompromiss kippen, wurden jedoch von den übrigen Fraktionen überstimmt. Im Interview mit Joachim Möller schildern der Kreisvorsitzende des Sc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen