KKS: Zeugnis für 91 Abiturienten

Lena Rosenau  freute sich über die Glückwünsche von (v. li.) Doreen Kellermann, Burkhard Klietz und Rainer Naudiet.  Foto: Lammers
Lena Rosenau freute sich über die Glückwünsche von (v. li.) Doreen Kellermann, Burkhard Klietz und Rainer Naudiet. Foto: Lammers

shz.de von
27. Juni 2009, 03:59 Uhr

Itzehoe | "Yes we can." Diese Worte, die im Wahlkampf des US-Präsidenten Barack Obama Weltruhm erlangten, zogen sich gestern wie ein Leitfaden durch die Abitur-Entlassungsfeier der Kaiser-Karl-Schule (KKS). Die Schüler selbst hatten den Wahlslogan für sich als Motto ausgesucht. Zahlreiche Redner nahmen diesen Faden wieder auf.

Der diesjährige sei der 100. Jahrgang der KKS, erklärte Schulleiter Burkhard Klietz. Damals hätten nur fünf Abiturienten ihr Reifezeugnis abgelegt: "Das wäre eine kurze Feier geworden", sagte Klietz lachend. Stattdessen konnte er gestern 91 Abiturienten ihr Zeugnis überreichen. Das beste Ergebnis erzielte Lena Rosenau (19) mit der Note 1,2. Arne Behnke (19) war mit der Note 1,3 zweitbester Abiturient.

Bürgermeister Rüdiger Blaschke, der gestern seinen 55. Geburtstag feierte, erhielt ein Geschenk der besonderen Art: Auch sein Sohn Jonathan war unter den Abiturienten und nahm sein Reifezeugnis von Klietz entgegen. Es sei "ein Jubiläumsabitur im doppelten Sinne", erklärte Blaschke. Seit 175 Jahren gebe es das Abitur überhaupt. Auch er nahm das KKS-Motto wieder auf. Er glaube an die Fähigkeiten der Abiturienten, das Land positiv und solidarisch zu gestalten: "Yes you can", rief Blaschke den Schülern entgegen. Schüler zum 100. Abitur

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen