zur Navigation springen

Kita-Ferien: Ausschuss wartet jetzt Eltern-Votum ab

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Nach kurzer Diskussion hat der Sozialausschuss der Stadt Wilster das Thema Kindergartenferien vertagt. Geplant ist, dass das „Schwalbennest“ ab dem Jahr 2017 während der Sommerferien nicht mehr nur zwei, sondern drei Wochen schließt. Zuvor hatte es im Kindergarten-Beirat bereits Zustimmung zu der erforderlichen Satzungsänderung gegeben. Der Wunsch nach längeren Schließzeiten war insbesondere aus den Reihen der Belegschaft gekommen. Auf diese Weise könne die personelle Besetzung sehr viel einfacher organisiert werden.

Sozialausschuss-Vorsitzende Ann-Christin Martensen: „Wenn Belegschaft und Eltern dafür sind, ist das eine demokratische Entscheidung.“ Das Votum der Eltern liegt allerdings noch nicht vor. Hier hat die Kita eine Umfrage gestartet, deren Ergebnisse Anfang November vorliegen sollen. Tenor aus der Elternschaft bislang: Drei Wochen Ferien sind ok. Kita-Leiterin Susanne Lindemann meinte denn auch: „Auch die Kinder haben ein Recht auf Urlaub.“ SPD-Ratsherrin Natascha Böhnisch sieht allerdings in Einzelfällen auch Betreuungsnot: „Vielleicht ist es nicht immer eine Erholung, wenn die Kinder dann hin- und hergeschoben werden müssen.“ Im Ausschuss war man sich aber einig, nach einem entsprechenden Elternvotum die drei Wochen dann gleich in der Ratsversammlung durchzuwinken.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2015 | 14:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen