zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. August 2017 | 17:15 Uhr

Kirchturmuhr geht wieder richtig

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

In 40 Metern Höhe wartet Arbeit auf Benno Ahting (Foto). Der Küster und Hausmeister der St. Laurentius-Kirche ist spät dran – denn die Zeitumstellung war ja schon am Wochenende. Aber erst seit gestern Nachmittag geht die Turmuhr der Kirche wieder genau. „Ich war im Urlaub, und der Kollege, der die Uhr umstellen sollte, ist krank geworden“, erzählt Ahting. Und jeder könne die Uhr, die aus den 30er-Jahren stammt, nicht bedienen: „Man braucht einen Schraubenschlüssel und viel Gefühl.“

Mit einem geübten Griff löst Ahting das Ritzel des Elektromotors, der das Geläut steuert, von der Mechanik der Uhr. „Und dann muss man drehen“, sagt Ahting. Nach wenigen Minuten geht die Uhr wieder im Takt, die Schraube wird wieder festgezogen. „Ein bisschen ungenau geht die Uhr trotzdem manchmal“, gibt Ahting zu. „Im Sommer etwas langsamer, im Winter zieht sich alles wieder zusammen und sie geht schneller. Da muss ich dann immer mal nachjustieren.“ Jetzt läuft aber erstmal alles fehlerfrei. Übrigens: Bei der katholischen St. Ansgar Gemeinde geht es einfacher. Deren Uhr hat sich automatisch der Zeitumstellung angepasst: Es handelt sich um eine Funkuhr.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert