zur Navigation springen

Kirche steht auf dem höchsten Punkt der Marsch

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 31.Mär.2016 | 11:19 Uhr

Während dem Förderverein bei der Belebung der Wilster Au und des Tourismus’ Grenzen gesetzt sind, kann man zumindest einen kleinen Beitrag leisten, um auf die Besonderheit der Region aufmerksam zu machen. So war dem Verein aufgefallen, dass ein an der Kirche in Wilster angebrachter Höhenmesspunkt „alt und nicht mehr besonders schön ist“, so der Vorsitzende Reinhard Bunge. Mit offizieller Genehmigung des Landesvermessungsamtes soll nun ein neues Schild angebracht werden. Immerhin, so Bunge, sei der Standort der Kirche neben der Mülldeponie in Ecklak der höchste Punkt in der Wilstermarsch. Genau sind es nach amtlichen Angaben fünf Meter und 43 Millimeter. Das Pendant dazu findet sich wenige Kilometer entfernt mit der tiefsten Landstelle genau 3,54 Meter unter dem mittleren Meeresspiegel. Ein Info-Schild soll weitere Erläuterungen geben. „Damit die Menschen mal sehen können, wo wir hier leben“, so Bunge.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen