zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. Oktober 2017 | 17:44 Uhr

Kirche beim Festival dabei

vom

Am 22. August tritt Bassbariton Thomas Tatzl in Begleitung von Christian Koch in der Stadtkirche auf

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Glückstadt | "Glückstadt bekommt in diesem Jahr ein Konzert abseits vom Länderschwerpunkt Baltikum", erklärt Dr. Christian Saalfrank, Geschäftsführer der Sponsorengesellschaft des Schleswig-Holstein Musikfestivals. Am 22. August um 20 Uhr tritt Bassbariton Thomas Tatzl in Begleitung von Christian Koch am Klavier in der Stadtkirche auf mit Liedern von Schubert, Loewe, Strauss und Ravel.

Der erst 26-jährige Österreicher hat bereits eine beachtliche Karriere hinter sich. Geboren in der Steiermark, erhielt Thomas Tatzl zunächst Gesangsunterricht, um schließlich an den Universitäten für Musik und Darstellende Kunst in Graz und Wien Gesang zu studieren. In der Saison 2009/10 konnte er sein Lied- und Opernstudium mit ausgezeichnetem Erfolg beenden. Er war bereits Preisträger und Finalist verschiedener Gesangswettbewerbe. In den vergangenen Jahren entwickelte sich seine Karriere bemerkenswert. Er sang unter anderem an der Wiener Staatsoper, Haydns "Schöpfung" führte ihn nach Norwegen, Bachs "Johannes-Passion" und Beethovens neunte Symphonie nach Mailand. Von 2010 bis 2012 war er Ensemblemitglied am Züricher Opernhaus. Daneben konnte er sich einen guten Ruf als Konzertsänger aneignen. Sein Repertoire umfasst unter anderem zahlreiche Oratorien und Messen. Weitere Stationen waren Salzburg, London, Berlin, Florenz und Valenzia. Und nun wird er in Glückstadt zu hören sein.

"Wir erwarten ein ausgezeichnetes Konzert", freut sich auch Jürgen Böttcher, Vorsitzender des Fördervereins für Musik an der Stadtkirche und Veranstalter des Konzertes. Auf die Teilnahme am Schleswig-Holstein Musikfestival sind die Vereinsmitglieder stolz. Denn aufgrund rückgängiger Finanzen wurden in diesem Jahr wieder einige Spielstätten aus dem Spielplan des Festivals genommen.

"Wo wir aber solches Engagement sehen wie in Glückstadt, sind wir gern wieder zu Gast", sagt Christian Saalfrank. Schön sei es auch, wenn der Länderschwerpunkt auch in Museen oder anderen Veranstaltungen aufgenommen würde. Das wird in Glückstadt wieder beim Schaufensterwettbewerb so sein, an dem sich in diesem Jahr elf Geschäfte beteiligen werden. Auch beim Konzert wird der Länderschwerpunkt zumindest kulinarisch vertreten sein mit typischen Köstlichkeiten aus den baltischen Ländern.

Auch der Vorverkauf ist bereits angelaufen und verspricht einen guten Besuch des Konzertes. Insgesamt sei der Vorverkauf in diesem Jahr sehr gut gestartet, berichtete Saalfrank. Für die 118 Konzerte in Schleswig-Holstein und Hamburg gibt es insgesamt 110 000 Tickets. Außerdem werden wieder vier Musikfeste veranstaltet. Und im Gegensatz zu den sehr traditionellen Konzerten des Länderschwerpunktes China im vergangenen Jahr, darf in diesem Jahr sehr viel moderne Musik erwartet werden. "Die gegenwärtigen baltischen Komponisten wie auch die Ensembles sind sehr gut und bieten eine große Bandbreite großartiger Musik.

Die Karten für das Glückstädter Konzert sind zu erhalten über die Ticket-Hotline 0431-23 70 70 sowie in der Bücherstube am Fleth und kosten zwischen zehn und 35 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen