zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

11. Dezember 2017 | 08:57 Uhr

Kindheit in Zeiten des Krieges

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Münsterdorfer Otto Soyka präsentiert spannende Geschichten und lesenswerte Heimatkunde

shz.de von
erstellt am 30.Okt.2014 | 09:29 Uhr

Wenn Otto Soyka (79) von seiner Kindheit in Münsterdorf erzählt, entsteht ein facettenreiches Bild. Die Geborgenheit in einer liebevollen Familie, die verlässliche Gemeinschaft von Lausbuben, aber auch die frühe Erfahrung von Unmenschlichkeit, Leid und Verlust, von Solidarität und Aufbruchstimmung prägten den Jungen in der Kriegs- und Nachkriegszeit. „Geschichten aus einer anderen Zeit – Jugenderinnerungen aus Münsterdorf und Breitenburg“ heißt das Buch, in dem Otto Soyka über seine Kindheit berichtet.

Er stellt seine Familie vor und seinen Großvater Heinrich Kaste, Sozialdemokrat und Mitbegründer der ersten Gewerkschaften im Kreis Steinburg, berichtet über die Verhaftung beider Großeltern im Dritten Reich und darüber, wie sein Onkel Heinrich Kaste gemeinsam mit zwei Mitstreitern des Reichsbanners Münsterdorf von SA-Männern halbtot geprügelt wurde.

Er beschreibt, wie die Männer des Dorfes Soldaten wurden, wie die Familien ihre Kriegstoten beklagten, wie polnische und serbische Kriegsgefangene auf den Höfen arbeiteten und wie gefährlich der Kontakt zu ihnen war, wie die Kinder den Luftkampf über dem Kreis Steinburg beobachteten und wie immer mehr Flüchtlinge aus dem Osten in Münsterdorf eintrafen, wie das Dorf zusammenrückte, um all die Menschen aufzunehmen, wie die englischen Besatzungssoldaten im Schloss Breitenburg einquartiert wurden und wie die Kinder als Erste ihre Scheu verloren und all die neuen Herausforderungen vorurteilsfrei annahmen. Otto Soyka entdeckte als Zehnjähriger sein Organisationstalent und fand in „Kommandeur Arthur“ einen wertvollen Freund.

Ob die Jungenstreiche an der Kreidebahn oder der Mord an Tille Böhnke, von dem die Alten im Dorf erzählten, ob der tragische Brand im Konsum oder die gefährliche Angeltour mit Sprengstoff auf der Grube Saturn – in all seinen Geschichten nimmt Otto Soyka die Leser mit auf eine spannende Reise, schnörkellos erzählt und berührend. Ein lesenswertes Buch und ein wertvoller Beitrag zur Regionalgeschichte.


>„Geschichten aus einer anderen Zeit – Jugenderinnerungen aus Münsterdorf und Breitenburg von Otto Soyka“; 9,90 Euro. Erhältlich in Itzehoe bei Bücher-Känguruh und Fotodesign Soyka; in Kellinghusen im Stöber-Stübchen; in Wilster bei der Buchhandlung Antje Bunge; außerdem beim Ortsgeschichtlichen Arbeitskreis Münsterdorf e.V.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen