zur Navigation springen

Kiebitzreihes CDU prüft mögliche Verbesserung im ÖPNV

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 12.Apr.2015 | 14:20 Uhr

Als überaus angenehm und zweckführend bezeichnete Jürgen Wienroth, CDU-Ortsverbandsvorsitzender in Kiebitzreihe, die Zusammenarbeit der Parteimitglieder im Vorstand und der Gemeinderatsfraktion. Während der Jahresversammlung der zog Wienroth im Beisein von 20 Parteimitgliedern und dem Kreistagsabgeordneten Hauke Greve aus Kollmar als Gast eine durchaus positive Bilanz des abgelaufenen Jahres. „Nicht nur unsere Veranstaltungen wie die Reihe Kultur in Kiebitzreihe, die Fahrradtour oder das Heißeweckenverdrehen, sondern auch die Entscheidungsfindung in den Arbeitskreisen, Ausschüssen und im Gemeinderat zeugten von einer sehr guten Zusammenarbeit“, sagte der Vorsitzende. Dies soll auch in Zukunft so fortgeführt werden.

Wie Wienroth erklärte, wird der CDU-Arbeitskreis ÖPNV wiederbelebt. „Wir wollen den jetzigen Stand der Busverbindungen in Kiebitzreihe hinterfragen und ergebnisoffen über mögliche weitere Verbesserungen diskutieren“, so seine Aussage. Auch wird ein neuer Arbeitskreis ins Leben gerufen, der sich mit Energieeinsparpotenzialen an gemeindeeigenen Gebäuden beschäftigen soll.

Ein Dauerthema in der Gemeinde sei die Entwicklung des Kindergartens. Hier werde in den Fraktionen und im Gemeinderat intensiv besprochen, ob eine Erweiterung um eine Gruppe und ein Anbau unbedingt notwendig sind. „Dabei würde nicht wenig an Kosten auf die Gemeinde zukommen“, so Wienroth.

„In der Reihe Kultur in Kiebitzreihe stehen in diesem Jahr zwei Highlights auf dem Programm“, kündigte Wienroth an. Im Mai wird Sänger Helmut Hamke im „Landhaus Humanitas“ seine Visitenkarte abgeben, im Herbst wird Autor und EN-Kolumnist Arne Tiedemann aus seinem neuen Buch lesen.

Der CDU-Ortschef bedankte sich beim Tagesordnungspunkt Ehrungen bei Gunter Martens für 25-jährige Mitgliedschaft. Als Stützen des Ortsverbandes bezeichnete er Heinz-Jürgen Gaude und Manfred Kruppa, die stets hilfreich zur Seite stehen, wenn es etwas zu tun gibt. Für den verstorbenen Karl-Heinz Clasen wurde Peter Höhns als Beisitzer in den Ortsvorstand gewählt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen