Neujahrsempfang : Kiebitzreihe soll Attraktivität für Familien steigern

Frauke Biehl, Bürgermeisterin von Kiebitzreihe, gibt einen Ausblick auf das Jahr 2015
Frauke Biehl, Bürgermeisterin von Kiebitzreihe, gibt einen Ausblick auf das Jahr 2015

Im Ortskern erfolgt ein Generationenwechsel und die die Gemeinde wächst – deshalb will Kiebitzreihe noch mehr für junge Familien bieten.

shz.de von
14. Januar 2015, 17:08 Uhr

Ein kurzer Jahresrückblick von Bürgermeisterin Frauke Biehl stand zu Beginn des Neujahrsempfangs in Kiebitzreihe. Dann stellte sie dar, was es für die Gemeinde im neuen Jahr alles zu tun gibt. Die Grundlagen für ein moderates Wachstum seien gelegt, sagte Biehl. „In 2015 stehen wieder einige Grundstücke zur Bebauung zur Verfügung. Ein weiteres Baugebiet auf dem Gelände des Steenfattschen Hofs befindet sich noch in der Beratungsphase.“

Weiteres Wachstum werde durch den Generationswechsel im Ortskern erfolgen. Die Häuser dort seien besonders für junge Familien mit Kindern attraktiv. „Dazu ist es wichtig, eine verlässliche Betreuung in Kindergarten und Schule anzubieten“, sagte die Bürgermeisterin. „Deshalb denken wir derzeit über Erweiterungsmöglichkeiten des Kindergartens nach.“ Die Schule sei auf dem Weg zu einer offenen Ganztagsschule.

Die Sanierung der Kanalisation soll ebenfalls vorangetrieben werden. Die Gemeindevertreter möchten das so schnell wie möglich verwirklichen. „Wie das gehen kann, wurde mit dem Ingenieursbüro inzwischen weitestgehend erarbeitet“, sagte Biehl. Das einzige Problem: die Finanzierung. „Die finanziellen Mittel der Gemeinde sind endlich und durch Finanzausgleich, erhöhte Kreisumlage, höhere Schulumlagen und so weiter vom Zugriff anderer bedroht.“

Ein besonderer Dank galt in der Rede der Bürgermeisterin den Vereinen und Verbänden von Kiebitzreihe. Diese tragen „einen unverzichtbaren Beitrag zum Gelingen des dörflichen Miteinanders“ bei, zum Beispiel in Form von Veranstaltungen wie Dorffest, Dorfabend, Seniorenausfahrten und Weihnachtsfeiern.

Nach abschließenden Glückwünschen für das Neue Jahr von Frauke Biehl konnten die Gäste den Neujahrsempfang für Gespräche und Gedankenaustausch bei Kaffee, Kuchen und musikalischer Begleitung des Männergesangvereins nutzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen