zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

16. August 2017 | 15:54 Uhr

Stadtradeln : Kellinghusen weit vorn

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Kellinghusener Teilnehmer legten 6861,6 Kilometer zurück. Der SPD-Ratsherr Reinhard Rübner auf Platz eins in der Störstadt.

Das Stadtradeln ist zu Ende. Insgesamt 6861,6 Kilometer radelten die lokalen Teilnehmer und sparten dadurch 988,1 Kilo CO2 ein. Den Drahtesel satteln sollten die Störstädter im Rahmen des Wettbewerbs „Stadtradeln“. Für eine Premiere sei dies ein beachtlicher Erfolg, freute sich Bürgermeister Axel Pietsch (BFK).

Die Stadt beteiligte sich zum ersten Mal an der Aktion des „Klima Bündnisses“, gleichzeitig wurde sie Mitglied im größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Ziel des Wettbewerbs war, im Zeitraum von drei Wochen der Umwelt zuliebe möglichst häufig in die Pedale zugetreten. Bürger sowie Mitglieder des Stadtrats waren eingeladen, vom 1. bis zum 21. September privat und beruflich das Null-Emissionen-Fahrzeug einzusetzen (wir berichteten).

Positive Bilanz zogen jetzt Axel Pietsch, Marcus Wack (BFK), Vorsitzender des Kultur- und Wirtschaftsgremiums sowie CDU-Chef Dieter Schaaf und Stadtmarketingleiterin Jenni Knapp. „Das Pilotprojekt ist erfolgreich verlaufen“, unterstrich Pietsch. Im Rahmen einer kleinen Freiluftfeier überreichte er Radelchampion Reinhard Rübner eine Urkunde und eine Radfahrkarte. Der Kellinghusener SPD-Ratsherr schaffte es mit insgesamt 1050 zurückgelegten Radelkilometern aufs Siegertreppchen. Durch seine Leistung brachte er auch das SPD-Team nach vorne. Mit 2552,3 Kilometern setzten die Sozialdemokraten sich an die Gruppen-Spitze. In der Rubrik „Aktives Kommunalparlament Deutschlandweit“ strampelte die Stadt sich auf einen neunten Platz. Dafür hatten 14 teilnehmende Ratsmitglieder insgesamt 2612,3 Kilometer zurückgelegt. „Das ist ein hervorragendes Ergebnis“, freute sich Pietsch. Zum Vergleich: Die erstplatzierte Gemeinde Thaining schaffte mit sieben Parlamentariern 2040 Kilometer.

In der Kategorie „Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern pro Einwohner“ erradelte Kellinghusen Platz 161. In der bundesweiten Gesamtwertung erreichte sie unter 283 Teilnehmern Platz 215. Besonders hob Pietsch die Leistung von Hans Hellwig heraus. Für den Zeitraum des Stadtradelns hatte der Kellinghusener sein Auto in die Garage gesperrt und per Rad 98 Kilometer zurückgelegt. „ Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei“, erklärte Pietsch. Ziel sei, die Teilnehmer- und Kilometerzahl zu erhöhen. Zunächst dankte der Bürgermeister aber allen Bürgern, die sich im Rahmen des Klima-Bündnis Wettbewerbs am Stadtradeln beteiligten.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2014 | 04:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen