zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. Oktober 2017 | 19:35 Uhr

Kellinghusen erobert Rang drei zurück

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 21.Jun.2016 | 09:46 Uhr

Mit Sieg und Niederlage eroberten die Bundesliga-Faustballer des VfL Kellinghusen bei ihrem Auswärtsspieltag Rang drei zurück.


Ahlhorner SV – VfL Kellinghusen 5:0 (11:7, 11:8, 11:9, 11:6, 11:5). Das Team von VfL-Coach Matthias Maas fand nie Zugriff auf das Spiel und Ahlhorn war immer einen Deut besser. Nach den ersten drei Sätzen kam es zu einer Gewitterpause mit Starkregen, die den Gästen aber auch nicht die Möglichkeit gab, sich zu verbessern. Auch nach der Pause zeigte Ahlhorn seine Klasse und ließ nichts zu.


TK Hannover – VfL Kellinghusen 4:5 (9:11, 12:10, 11:7, 9:11, 8:11, 8:11, 15:14, 11:4, 9:11). Spannend wurde es im letzten Auswärtsspiel der Saison. Durch viele Annahme- und Aufbaufehler lag der VfL zur ersten Satzpause mit 1:2 Sätzen zurück. In den folgenden drei Sätzen lief es viel besser und zwar in allen Mannschaftsteilen. Im siebten Satz ging es dann wieder hin und her. Als Kellinghusen beim 11:10 den ersten Matchball vergab, nutzte der TK die Gunst der Stunde und kam durch das 15:14 bis auf 3:4 heran und mit einem weiteren starken 11:4-Durchgang glichen die Gastgeber sogar aus. Im finalen Satz lag der VfL schnell mit 0:4 hinten, dann aber punktete Sascha Heidrich durch druckvolle Angriffe zum 5:6. Nun zeigte das Team starken Siegeswillen und erneut Sascha Heidrich machte Satz und Spiel mit einer platzierten Angabe zum 11:9 perfekt.


VfL Kellinghusen: Tom Kröger, Sascha Heidrich, Rouven Kadgien, Torbjörn Schneider, Christopher Böhmker, Erik Maas und Torben Schütz.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen