zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. Dezember 2017 | 03:37 Uhr

Standpunkt : Keine Nachfrage – kein Angebot

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Tobias Stegemann kommentiert die Schließung der Filiale in Oldendorf.

von
erstellt am 16.Mär.2016 | 12:00 Uhr

„Wir sind vor Ort und wir bleiben vor Ort.“ Ein Werbeslogan, der auf die Volksbank Raiffeisenbank Itzehoe als Bumerang zurückfliegt – jetzt, wo sie verkündet hat, die Filiale in Oldendorf zu schließen. Es ist eine Entscheidung, die den Kunden nicht gefallen kann und die sie verständlicherweise beklagen. Ändern werden sie an ihr nichts mehr. So bedauerlich diese Entscheidung im Einzelfall auch ist, die Kunden werden sich auf weitere Filial-Schließungen einstellen müssen. Das wurde bei genauerem Zuhören der Ausführungen der Vorstände deutlich. Möglicherweise werden die Wege zu einer mit Mitarbeitern besetzten Filiale bald noch viel weiter. Was nicht mehr nachgefragt ist, verschwindet aus dem Angebot. Bei dieser Entwicklung aber muss man die Menschen mitnehmen. Ob den Bank-Verantwortlichen das in diesem Fall gelungen ist, dürften sie in den kommenden Wochen erfahren – wenn sie die Zahl der Kündigungen auf ihren Schreibtisch bekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen