Info-Hefte liegen aus : Keine Langeweile in den Ferien

Stellten das diesjährige 20. Kellinghusener Kinder- und Jugend-Ferienprogramm vor: (v.li.) Maike Bredenberg (Schriftführerin), Ute Koopmann (Helferin), Udo Kehl (Vorsitzender), Maren Taetz  (2. Vorsitzende) und Renate Fölster (Sparkasse).
Stellten das diesjährige 20. Kellinghusener Kinder- und Jugend-Ferienprogramm vor: (v.li.) Maike Bredenberg (Schriftführerin), Ute Koopmann (Helferin), Udo Kehl (Vorsitzender), Maren Taetz (2. Vorsitzende) und Renate Fölster (Sparkasse).

Kellinghusener Kinder- und Jugendferienprogramm bietet im 20. Jahr wieder viel Abwechslung.

shz.de von
23. Juni 2014, 17:11 Uhr

Jubiläum in der Störstadt: Bereits zum 20. Mal bietet das Kellinghusener Kinder- und Jugend-Ferienprogramm in diesem Jahr Aktivitäten für die zu Hause Gebliebenen an und verspricht damit gemäß eigenem Slogan, „statt Langeweile die Sommer- und Herbstferien spannend zu gestalten“. Der Vorsitzende Udo Kehl stellte das Programm nun mit weiteren Vereins- und Vorstandsmitgliedern in den Räumen der Sparkasse Westholstein in Kellinghusen vor. Der Ablauf habe sich mittlerweile gut bei den Beteiligten eingespielt und werde immer mehr durch die elektronischen Medien unterstützt, so Kehl. Daher ist auch das Anmeldeformular neu gestaltet worden. „Wir wollen möglichst viel über E-Mail bestätigen.“ Weiterhin seien aber die Unterschrift der Erziehungsberechtigten und eine Telefonnummer bei der Anmeldung wichtig. Mit Anmeldeschluss Freitag, 4. Juli, gibt es dann wieder ein buntes Programm, das vielerlei Interessen von Kindern und Jugendlichen abdeckt und das wie gewohnt in 1500 knallgelben Heften abgedruckt ist.

Waren es bislang zeitweise mehr als 40 Angebote, so sind es in diesem Jahr mit 26 Veranstaltungen und drei Praktikumsplätzen 15 Veranstaltungen weniger. Das bedeute aber keine Einschränkung im Umfang, denn es sei einiges weg gefallen, das zuvor doppelt oder gar mehrfach angeboten wurden. „Wir haben immer noch ein ausgiebiges Programm“, sagte Udo Kehl.

Damit verbindet er gleichzeitig aber auch einen erneuten Aufruf an Vereine und Verbände, fürs nächste Jahr wieder mehr Angebote zu ermöglichen – und an die Eltern, „ihre Kinder zu bewegen, schon in diesem Jahr am Ferienprogramm teilzunehmen“. Dabei gibt es auch eine ganze Reihe neuer Veranstaltungen wie etwa eine Ausbildung zum „Junior Open Water Diver“ in sieben Tagen (Tauchschule Holger Wiese), Töpfern im Keramik Centrum Kellinghusen (KCK) oder die Veranstaltung „Was passiert im Museum?“

Von der Stadtbücherei heißt es am Rensinger See „Wasserratten aufgepasst!“: „Bewegende Märchen“ erzählt und erlebt Carola Sagawe-Becker mit den Kindern im Rosdorfer Wald. Und am Gasthof „Zum Spiecker“ in Moordorf gibt es Freiluftkegeln und Moorboßeln. Darüber hinaus reicht das umfangreiche Angebot von „A“ wie „Abenteuerlager“ bis „Z“ wie „Zeichnen mit Pastellkreide“.

Die Hefte mit den Kurzbeschreibungen und Anmeldebögen werden ab sofort in den Schulen, der Stadtbücherei, der Sparkasse, in der Amtsverwaltung Brauerstraße, im Mehrgenerationenhaus und im Fitness-Studio ausliegen. „So steht spannenden Ferien auch in diesem Jahr nichts mehr im Wege“, findet Udo Kehl.

> Internet: www.kellinghusen-ferienprogramm.de; Sommerferien: 14. Juli bis 23. August; Herbstferien: 13. bis 25. Oktober.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen