Tempomessung : Kein Lächeln für die Raser

jje-tempostriedt

Im Striedtmoorweg in Burg wird die Geschwindigkeit gemessen. Zwar gibt es für Raser zwar keine Strafe, wohl aber ein böses Gesicht.

23-28223225_23-54796178_1377771852.JPG von
14. November 2013, 05:00 Uhr

„Keep smiling!“ – ein Lächeln gibt es im Striedtmoorweg derzeit selten. Die Geschwindigkeitsmesstafel soll zeigen, ob in der beruhigten Zone wirklich so massiv gerast wird, wie eine Anwohnerin in einem Schreiben an die Kommunalpolitik mitgeteilt hatte. Geht es nach nach dem Bauausschussvorsitzenden Walter Arriens steht das Ergebnis bereits fest: „Wenn man dort mit dem erlaubten Tempo langfährt, wird man ja von Lastern überholt“, meinte er scherzhaft.

Wenn die Daten erhoben worden sind, sollen nach Eröffnung des Aldi-Edeka-Duos an der Würdenkoppel weitere Messungen vorgenommen werden. „Wir möchten auch sehen, ob der Verkehr zunimmt“, begründete Arriens.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen