zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

22. September 2017 | 11:58 Uhr

Kein Abgänger steht auf der Straße

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 08.Jul.2017 | 07:00 Uhr

Durchschnittsnote 1,07 – damit sind Antonia Bremer (16) und Tobias Thumm (16) die Besten in dem Jahrgang, der gestern an der Gemeinschaftsschule am Lehmwohld verabschiedet worden ist. Tobias Thumm wurde zudem als Schülersprecher verabschiedet und bedankte sich in seiner Rede bei allen, die bei der Organisation diverser Aktivitäten in der Schule geholfen hatten.

Einen besonderen Dank erhielt zum Abschied auch Angelique Longuisa, Hauptsängerin der Schulband. Für die Stadt gratulierte der stellvertretende Bürgervorsteher Jürgen Stahmer – und hoffte, dass möglichst viele der Schüler auf ihrem weiteren Lebensweg nach Itzehoe zurückfinden. Worauf es ankommt, zeigten die Klassenlehrer den 102 Absolventen mit einem Experiment: Immer kleinere Gegenstände bis hin zu Sand füllten sie in ein Bassin. Die Botschaft: Stets die wesentlichen Dinge im Blick behalten.

Schulleiter Hans-Joachim Sohrt freute sich, dass kein Abgänger auf der Straße stehe. Viele starten eine Ausbildung, viele machen sich auf den Weg Richtung Abitur. So wie die Jahrgangsbesten: „Ich hänge noch drei Jahre dran und gehe zum SSG rüber, danach keine Ahnung“, sagte Antonia Bremer. Tobias Thumm hat dasselbe vor, er allerdings wechselt auf die Kaiser-Karl-Schule. Er kann sich vorstellen, anschließend „irgendetwas“ im Bereich Naturwissenschaften zu studieren.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen