Seltenes Naturschauspiel : Kaum Wasser im Glückstädter Hafen: Ostwind lässt die Elbe leer laufen

Avatar_shz von 07. Februar 2021, 12:09 Uhr

shz+ Logo
An den Dalben ist zu erkennen, wie hoch das Wasser normalerweise ist: Seit mehreren Jahren gab es keine vergleichbare Niedrigwasserlage im Glückstädter Außenhafen.

An den Dalben ist zu erkennen, wie hoch das Wasser normalerweise ist: Seit mehreren Jahren gab es keine vergleichbare Niedrigwasserlage im Glückstädter Außenhafen.

Der Sturm sorgt an der Unterelbe für extremes Niedrigwasser. Elbfähre Glückstadt-Wischhafen muss zeitweise pausieren.

Glückstadt / Kollmar | Dem Glückstädter Außenhafen und den wenigen darin ankernden Schiffen ist am Wochenende das sprichwörtliche Wasser unter dem Kiel abhanden gekommen. Ursache dieses ungewöhnlichen und sehr seltenen Naturschauspiels war der seit Freitag über das Land fegende Sturm aus östlichen Richtungen. Für die Elbfähre Glückstadt-Wischhafen hatte das Phänomen vor dem ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen