Nindorf in Dithmarschen : Katze mit Luftgewehr angeschossen

In Dithmarschen hat ein Unbekannter eine Katze angeschossen. Der Besitzer des Tiers bemerkte das erst nach mehreren Tagen. Die Polizei sucht Zeugen.

shz.de von
06. Januar 2015, 12:01 Uhr

Nindorf | Während der Weihnachtsfeiertage hat ein unbekannter Täter im Ortsgebiet von Nindorf in Dithmarschen eine Katze angeschossen und verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Der Besitzer des Tiers meldete sich erst am gestrigen Montag bei der Polizei in Meldorf. Denn zunächst hatte er die Verletzung nicht bemerkt. Ihm war jedoch aufgefallen, dass sein Tier seit dem zweiten Weihnachtsfeiertag nicht mehr liegen wollte. Am 2. Januar ging er zu einer Tierärztin, die im Unterbauch der Katze ein Luftgewehr-Projektil entdeckte und entfernte. Das Tier überlebte die Operation.

Die Polizei geht davon aus, dass der Beschuss der Katze unmittelbar vor dem 26. Dezember stattgefunden haben muss. Das Haustier war zeitweise draußen unterwegs und bewegte sich bevorzugt im Bereich Nindorf und Lehmkuhlen. Da die Polizei bisher keinerlei Hinweise auf den Schützen hat, bittet sie, dass sich Zeugen unter der Telefonnummer 04832/20350 in Meldorf melden.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert