zur Navigation springen

Bilanz der Polizei : Karneval in Dithmarschen: 15 Anzeigen nach Marner Rosenmontag

vom
Aus der Onlineredaktion

Eine Anzeige erreichte die Polizei nach sexueller Nötigung. Trotzdem spricht sie von einem friedlichen Umzug.

Marne | Der Rosenmontagsumzug in Marne ist nach Einschätzung der Polizei friedlich verlaufen. „Besonders erfreulich in diesem Jahr war, dass die Beamten keine übermäßig alkoholisierten Jugendlichen oder gar Kinder feststellen mussten“, sagte Polizeisprecherin Merle Neufeld am Dienstag.

Insgesamt feierten rund 20.000 Menschen den norddeutschen Straßenkarneval, Ordnungshüter mussten nur vereinzelt schlichtend eingreifen. Es habe 15 Strafanzeigen gegeben, eine davon wegen sexueller Nötigung. Den Angaben zufolge berührte ein betrunkener 23-Jähriger am Montagabend auf offener Straße eine 17- und eine 18-Jährige mehrfach unsittlich.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 09.Feb.2016 | 16:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert