Kammermusik mit Saxofon, Klavier und besonderer Note

Musiker mit Renommee: Lea Tullenaar und Nicolas Bajorat spielen am Sonntag.
Musiker mit Renommee: Lea Tullenaar und Nicolas Bajorat spielen am Sonntag.

von
23. März 2017, 10:23 Uhr

Ein besonderes Konzert findet Sonntag, 26. März, um 11.30 Uhr im Gemeindehaus, Kastanienallee 9, Kellinghusen statt. Lea Tullenaar und Nicolas Bajorat werden Kammermusik für das selten mit dieser Gattung assoziierte Saxofon (mit Klavierbegleitung) darbieten. Tullenaar ist in Norderstedt aufgewachsen und spielte schon unter Sir Simon Rattle in der Philharmonie in Berlin. Bajorat ist Berliner und arbeitet regelmäßig unter anderem mit dem Rias-Kammerchor.

Für dieses Konzert haben sie Werke ausgesucht, die ihnen besonders am Herzen liegen. Zusätzlich haben alle Stücke gemeinsam, dass sie einen Bezug zur Vokalmusik haben. Diese Lieder wird Tullenaar auf verschiedenen Saxofonen „singen“. Eröffnet wird das Konzert mit einer Orgeltriosonate von J. S. Bach. Bajorat bringt am Flügel eine Auswahl von Mendelssohn-Bartholdy Liedern ohne Worte zu Gehör. Die Fantasiestücke op. 73 von Schumann, der „Simple Song“ von Bernstein, Musik von Weill und abschließend Milhauds „Scaramouche“ stehen des Weiteren auf dem Programm.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, um eine Spende für die Kirchenmusik an St. Cyriacus wird gebeten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen