zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

22. Oktober 2017 | 23:16 Uhr

Ballsaison : Kaffee, Kuchen und Tanzmusik

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Kaffeebälle in der Wilstermarsch gehen wieder los. Start ist am 20. Oktober im Gasthof Frauen in Beidenfleth. Auch das Colosseum in Wilster steht wieder auf dem Programm.

shz.de von
erstellt am 10.Okt.2013 | 05:00 Uhr

Der Name ist Programm – sowohl von der Veranstaltungsreihe selbst, als auch von der Band, die sie begleitet. Denn die Kaffeebälle in der Wilstermarsch locken einerseits das Publikum, dass bei Kaffee, Kuchen und angenehmer Musik ein paar gesellige Stunden verbringen möchte. Andererseits kommen auch die Ballgänger voll auf ihre Kosten, die zu Schlagern und Evergreens ein paar Runden über das Parkett drehen möchten. Die richtigen Rhythmen dafür liefern Die Evergreens, die Wilsteraner Swing-Band.

Jetzt geht die Kaffeeballsaison wieder los, und das unter leicht abgewandelten Vorzeichen. „Die vergangenen Jahre waren defizitär. Wir mussten uns etwas einfallen lassen“, sagt Hans-Werner Speerforck, Vorsitzender des Regionalvereins Wilstermarsch. So wurde die Organisation der Veranstaltungsreihe kurzerhand an die Tochtergesellschaft des Vereins, die Wilstermarsch Service GmbH, übertragen. Die Fäden laufen dafür bei Heike Schmerfeld zusammen, die bei den Veranstaltungen der 5. Kaffeeballsaison auch an der Kasse sitzen wird.

Und damit ist schon die zweite Änderung angesprochen: Da die Veranstaltungen nicht kostendeckend waren, haben wir uns entschlossen, den Eintritt auf vier Euro anzuheben“, so Speerforck. Gerade bei Terminen, zu denen nicht so viele Besucher gekommen waren – in der vergangenen Saison sollen in St. Margarethen fast mehr Musiker als Gäste gewesen sein –, sei es für den Regionalverein ein Zuschussgeschäft. Allerdings spiele bei der Zielgruppe, die überwiegend aus Senioren bestehe auch das Wetter eine entscheidende Rolle. Aus diesem Grund sei die bevorstehende Saison auch eine Art letzter Versuch. „Wir wollen jetzt noch nichts festlegen, aber wir werden nach der Saison offen reden müssen, wie und ob es weitergeht“, erklärt Hans-Werner Speerforck.

Dafür, dass die Kaffeeballsaison ein Erfolg wird, sollen die Evergreens sorgen. Die Voraussetzungen sind gut. „Wir haben bei voller Besetzung fünf Saxofone, zwei Trompeten, zwei Posaunen und vier Rhythmusmusiker“, sagt Gustav Hintz. Das habe schon fast Big-Band-Charakter. Wer so eine Formation live erleben möchte, müsse sonst Konzerte besuchen. Aber die Evergreens seien eher ein Liebhaberverein, denen es um die Freude und den Spaß an guter Musik geht. Hintz: „Wir gucken nicht aufs Geld.“

Eröffnet wird die fünfte Saison Sonntag, 20. Oktober, im Gasthof Frauen in Beidenfleth. Zwischen 15 und 18 Uhr spielen die Evergreens Schlager aus den Goldenen Zwanzigern, unvergessene Melodien, aber auch Gesellschaftstänze wie Walzer, Tango, Foxtrott, Rumba und Cha-Cha-Cha. Wer sich schon mal auf die Kaffeebälle einstimmen möchte, ist Sonntag, 13. Oktober, im Holsteinischen Haus in Burg genau richtig. Auch dort sorgen die Wilsteraner Musiker ab 15 Uhr für Unterhaltung.


>Weitere Termine: sonntags 11. November Hotel Sell in Brokdorf, 12. Januar Colosseum in Wilster und 9. März im Dolling-Huus in St. Margarethen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen