Vergrämung bereitet Probleme : Junger Wüstenbussard soll in Wilster Krähen vergrämen

23-524760_23-93310626_1510758813.JPG von 11. September 2020, 16:27 Uhr

shz+ Logo
Ein Wüstenbussard soll die Krähenvergrämung in Wilster übernehmen.

Ein Wüstenbussard soll die Krähenvergrämung in Wilster übernehmen.

Seit 1. September ist ein Falkner mit einem Jungvogel im Einsatz, der auf die Krähenvergrämung abgerichtet werden soll.

Wilster | Die Krähenschwärme sowohl im Bereich des Schulzentrums als auch im Bürgermeistergarten und Stadtpark stellen die Stadt schon lange vor Probleme. „Die Krähenvergrämung ist ein leidiges Thema“, sagte Bürgermeister Walter Schulz am Ende der Bauausschuss-Sitzung. Hoffnung richten die Wilsteraner nun auf den Einsatz eines Wüstenbussards. Seit dem 1. Septem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen