zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

13. Dezember 2017 | 12:21 Uhr

Freibad Burg: : Juli und August retten die Saison

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die 40000-Besucher-Marke wird in diesen Tagen im Burger Waldschwimmbad noch geknackt. Am Sonntag endet die erfolgreiche Saison mit einem Abschlusstag ohne Eintritt, aber mit buntem Programm.

shz.de von
erstellt am 06.Sep.2013 | 05:31 Uhr

„Der Juli hat die Saison gerettet“, weiß Silvia Lenz. Die 56-jährige Schwimmbadwirtin ist seit der Eröffnung des neuen Waldschwimmbades 1994 dabei. Sie hat gute und schlechte Jahre erlebt. 2013 war okay. 129 Tage währt die Badesaison 2013, die am Sonntag, 8. September, wie immer bei kostenfreiem Eintritt mit Klamottenbaden zu Ende geht. 39 910 Badegäste hat Lenz bis Dienstagvormittag gezählt. Da dürfte die 40 000-Besucher-Marke noch bis Sonntag überschritten werden. „Mai und Juni waren schlecht“, sagt Silvia Lenz, die seit einigen Jahren neben dem Kiosk auch die Schwimmbadkasse macht. Zudem hat die Wirtin das Schwimmbadcafé zu einem Ort für Klassentreffen, Hochzeiten und anderen Festivitäten aufgebaut. Ihre Buffets sind beliebt und gefragt in Burg und Umgebung.

Ohne den Juli wäre die Saison 2013 wohl auch für Lenz heikel geworden, aber der Supersonnenmonat trieb 18 366 zahlende Gäste ins kühle Nass des Burger Waldschwimmbads. Die neue Heizung vom Typ eines Luftwärmetauschers, ein Prototyp in einem Schwimmbad, funktioniert einwandfrei. Auch an kälteren Tagen hält die Heizung die vorgegebenen 26 bis 27 Grad. Bleibt nur noch abzuwarten, wie viel Strom sie verbraucht hat, ob sie wirklich die erhofften zehn bis zwanzig Prozent Ersparnis gegenüber der alten Heizungsanlage erbringt.

Am Sonntag endet erst einmal die Saison 2013. In den kommenden Wochen werden Badebetriebsleiter Andreas Engels und Schwimmmeisterin Anja Neumann – sie ist ebenfalls seit 1994 dabei – Burgs Freibad wieder winterfest machen. Silvia Lenz bereitet am 8. September für gut 60 Frühschwimmer ein Frühstück vor. Eine eingeschworene Clique, die es genießt, vor dem Frühstück ihre Bahnen im Waldschwimmbad zu ziehen. Nicht wenige sind in der Saison hundert Kilometer geschwommen.

Während danach über das Schwimmbad die Winterpause hereinbricht, wird im Schwimmbadcafé dank Silvia Lenz weiterhin das Licht brennen und Geselligkeit herrschen. Im Frühjahr 2014 werden die beiden Schwimmmeister dann zurückkehren aus der Winterpause und Burgs Freibad herrichten für die Badesaison 2014, die Anfang Mai starten soll.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen