Jugendwehr schrumpft

Carstens
1 von 2
Carstens

Avatar_shz von
19. Januar 2011, 11:31 Uhr

St. Michaelisdonn | Der Rückgang der Mitgliederzahl war ein heikles Thema in der Jahresversammlung der Jugendfeuerwehr Eddelak-St. Michaelisdonn im St. Michler Feuerwehrhaus.

Hatte die Jugendfeuerwehr immer über mehr als 30 Mitglieder verfügt mit weiteren Interessenten, die auf einer Warteliste standen, so waren es Ende 2010 nur noch 23 Jugendliche, sechs aus Averlak, elf aus Eddelak und sechs aus St. Michaelisdonn. Besonders aus der größten Gemeinde des Einzugsbereiches hatte es im vorigen Jahr Mitgliederverluste gegeben.

Jugendgruppenleiter Niklas Mundt: "Leider mussten wir den Rückgang von sechs Mitgliedern hinnehmen, teils wegen Wohnortswechsels, aber auch wegen anderer Interessen." Vier Jugendliche wechselten zudem in die aktiven Feuerwehren. Fünf Neuaufnahmen konnten die Zahl der Abgänge daher nicht ausgleichen.

Nun wurde erstmalig an die Jugendlichen appelliert, Werbung für ihre Jugendfeuerwehr zu betreiben. Dort werde den Jungen und Mädchen einiges geboten, betonte Jugendwart Christian Carstens. "Die 29 Dienste und die 19 Sonderveranstaltungen waren alle erlebnisreich."

Zudem nahmen 16 Jugendliche an zehn Lehrgängen auf Kreisebene teil. Ein Höhepunkt 2010 war der 15. Geburtstag der Jugendfeuerwehr. Positiv immerhin: Die Betreuerzahl hat sich verdoppelt. "Wir haben jetzt einen Stamm von acht Betreuern", teilte Christian Carstens mit.

"Was ist los in der Jugendfeuerwehr, sie soll doch Nachwuchsbringer für unsere aktive Wehr sein, denn ansonsten kommen kaum Mitglieder in die Feuerwehr", gab St. Michels Wehrführer Volker Dettmann zu bedenken. Auch Eddelaks Wehrführer Eggert Schoof bezeichnete die Mitgliederentwicklung als bedenklich - unabhängig davon, dass kreisweit die Jugendwehren von rückläufigen Mitgliederzahlen berichten.

Jugendsgruppenleiter bleibt im Amt

Niklas Mundt aus Eddelak wurde als Jugendgruppenleiter wiedergewählt, Jan Lorenz (Eddelak) wurde sein neuer Stellvertreter. Schriftführerin wurde Eileen Ehrlich (Eddelak) und Kassenführer Jan Hendrik Koops (Eddelak). Zu Gruppenführern wurden Jesko Lehmann (Averlak), Lukas Mundt (Eddelak) und Benjamin Staps (St. Michaelisdonn) gewählt. Neuer Sicherheitsbeauftragter wurde Finn Oeser und Gerätewart Marcel Engel. Rechnungsprüferin wurde Katharina Dettmann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen