Schreck am Abend : Jugendliche zündeln - Explosionsalarm

Ein Knall in Itzehoe-Edendorf schreckt die Anwohner auf. Schnell kommt die Entwarnung: Jugendliche haben gezündelt.

shz.de von
03. Juni 2014, 11:41 Uhr

Der Knall einer Explosion, ein Feuerball, Ascheregen - es klang dramatisch, was Montagabend aus der Emil-von-Behring-Straße 19 gemeldet wurde. Feuer mit Menschenleben in Gefahr, mit diesen Angaben fuhr die Freiwillige Feuerwehr los. "Erst einmal herrschte helle Aufregung", sagte Wehrführer Peter Happe, der direkt vom laufenden Dienstabend zwei Züge in Marsch setzte. Die Polizei sprach davon, dass die Rettungskräfte mit einer "zweistelligen Anzahl an Fahrzeugen" angerückt seien.

Doch an dem Mehrfamilienhaus entspannte sich die Lage schnell. Niemand war verletzt, Polizei und Feuerwehr stießen auf vier junge Leute, die für den Alarm verantwortlich waren. Ein 21-Jähriger hatte in seiner Wohnung mit zwei Schenefeldern (18 und 17) sowie einer Itzehoerin (18) mit Feuerzeugbenzin, Haarspray, Deo und Toilettenpapier gezündelt, so die Polizei. Was sie gebaut hatten, brachten sie nach Happes Worten auf dem Balkon zur Explosion, verbranntes Papier sei daraufhin geflogen. "Das war aber alles", die Polizei übernahm. "Die werden wohl noch ein kleines Nachspiel über sich ergehen lassen müssen", meinte der Wehrführer. Genaueres konnte die Polizei dazu auf Anfrage noch nicht sagen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen