zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

11. Dezember 2017 | 05:36 Uhr

Jugendlich

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2015 | 08:50 Uhr

Man ist so jung, wie man sich fühlt. So weit, so einfach. Schwieriger wird es, wenn man versucht, die Jugendlichkeit am Geburtstag festzumachen. Im vollbesetzten Sitzungssaal des Amtes Wilstermarsch stellte Wencke Ahmling von der Landjugend bei einem Blick in die Runde fest, dass sie von allen Akteuren wohl die mit Abstand jüngste sei. Man möge doch, so ihre Anregung, auch die Altersgruppe der bis zu 35-Jährigen mit in die Diskussion um das Projekt Regiobranding einbeziehen. Bei Beate von Malottky vom Kreis Steinburg fiel der Vorschlag sofort auf fruchtbaren Boden. Sie will jetzt sogar die Gruppe der bis 40-Jährigen verstärkt ansprechen. Tatsächlich klafft angesichts steigender Lebenserwartung der Menschen die Lücke zwischen Jugendlichen und Senioren immer weiter auseinander. Da macht es also Sinn, die Altersgrenzen neu zu ziehen. Irgendwann zählt man dann vielleicht mit 60 noch zur Gruppe der Jugendlichen. Es soll ja auch ausgesprochen jugendliche Rentner geben. Aber eigentlich ist das Alter auch egal. Hauptsache, man spricht miteinander.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen