zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. August 2017 | 00:02 Uhr

Herbstmarkt : Jubiläum mit Parade

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Besonderes Programm zum 525. Jahrmarkts-Geburtstag. Itzehoer Standplätze sind bei Schaustellern stark gefragt.

„Eigentlich ist es wie jedes Jahr – aber dennoch ist gerade dieser Herbstmarkt etwas Besonderes“, sagt Bürgervorsteher Heinz Köhnke. Denn von Donnerstag, 21. August, bis Montag, 25. August, jeweils von 14 bis 23 Uhr feiert der Itzehoer Jahrmarkt sein 525-jähriges Bestehen.

Am Donnerstag um 14 Uhr treffen sich geladene Gäste im Ständesaal des Historischen Rathauses zum Empfang. Das kleine Riesenrad vor der Tür sowie eine Ausstellung mit Jahrmarktmodellen im Rathausfoyer weisen bereits ab heute auf den bevorstehenden Jahrmarkt hin. Nach dem Empfang zieht die Gesellschaft – begleitet von der „Happy Brass-Band“ – zum Festplatz. Vor dem Fahrgeschäft Breakdancer begrüßt Köhnke die Besucher zur offiziellen Eröffnung mit Bonbonregen, bevor er zur Begehung mit den Ehrengästen aufbricht. Gegen 22 Uhr wird ein großes Feuerwerk abgebrannt.

„Der Platz ist wieder voll geworden“, freut sich Marktmeister Klaus Struve. Während andere Märkte schwächeln, sind in Itzehoe mehr Bewerbungen als Stellflächen eingegangen. Die Höhepunkte in diesem Jahr: Drachenfahrt, Piratenrutsche, Cinema 6D sowie die begehbaren Wasserbälle.

Als Aktionstag steht der Freitag unter dem Motto „Ein Mal zahlen, zwei Mal fahren“. Der Sonnabend beginnt um 13 Uhr mit einer Parade durch die Innenstadt. Begleitet von den Trommler-Gruppe Watt’n Groove und dem Oldendorfer Musikzug, mit Lanz Bulldog und geschmücktem Festwagen sowie Jahrmarktfiguren samt Süßigkeiten für die Kinder ziehen die Schausteller durch die Straßen. Der Weg führt von den Malzmüllerwiesen durch Schumacherallee, Reichen-, und Krämerstraße, Breite Straße, Oelmühlengang, Viktoria- und Kirchenstraße, Berliner Platz und Ritterstraße zurück auf den Festplatz.

Sonntag ist Kindertag. Das Maskottchen „Janny Jahrmarkt“ begrüßt die Gäste, es gibt unter anderem Kinderschminken, Luftballons, ein Glücksrad und Bollerwagen. Gleichzeitig findet auf dem Wochenmarktplatz ein Flohmarkt statt, für den noch Plätze frei sind.

Am letzten Markttag steht ein Rundgang mit dem heilpädagogischen Kindergarten Sude-West auf dem Programm. „Mit Karussellfahren, Zuckerwatte, Eis und allem was dazu gehört“, so der Marktmeister.

Zudem wird den Besuchern etwas Besonderes geboten: Das Hochseilteam Schmidt zeigt eine spektakuläre Motorradshow in 40 Metern Höhe – fast so hoch wie das Polizeihochhaus. Quer über den Platz verläuft das daumendicke, 120 Meter lange Drahtseil. Dean Schmidt (23) und sein Cousin zeigen am Donnerstagnachmittag und drei Mal täglich Freitag, Sonnabend und Sonntag ihre Stunts. „Die genauen Uhrzeiten sind wetterabhängig“, erklärt Holger Pump, Leiter des Amts für Bürgerdienste.

„Für die Besucher ist die Hochseilnummer kostenlos“, betont Struve. „Weil wir uns seit 525 Jahren auf dem Itzehoer Jahrmarkt wohl fühlen“, sponserten die Schausteller die Aktion, so Frank Dörksen, stellvertretender Vorsitzer des Landesverbandes der Schausteller. In Itzehoe werde eine freundschaftliche Beziehung zwischen Betreibern und Verwaltung gepflegt – „das ist nicht selbstverständlich“, betont Schausteller Wolfgang Lange. „Itzehoe hat einen guten Ruf unter den Jahrmärkten.“ Und das Angebot werde vom Publikum immer wieder honoriert.

>Anmeldung Flohmarkt: 04821/4700.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen