Jesslin träumt von einer Laufbahn am Theater

Will das Hobby zum Beruf machen: Jesslin Felgentreff  vor dem Theater.
1 von 2
Will das Hobby zum Beruf machen: Jesslin Felgentreff vor dem Theater.

shz.de von
18. September 2015, 05:00 Uhr

Das Theater ist ihre Welt – Jesslin Felgentreff hat ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) am Theater Itzehoe begonnen. Auch in der Schulzeit hat die 16-Jährige aus Hetlingen, im Kreis Pinneberg schon im Jugendtheater mitgespielt, Singen und Tanzen zählen zu ihren Hobbys.

Der Kontakt zu Theaterdirektorin Ulrike Schanko kam über ihren Vater zustande. Als Hobbymusiker ist dieser schon dreimal bei der Kulturnacht in Itzehoe aufgetreten. Schanko ist beeindruckt, dass die 16-Jährige jeden Tag den weiten Weg auf sich nimmt, um nach Itzehoe zu gelangen.

Jesslin möchte später im Theater arbeiten, doch lieber hinter als auf der Bühne. Die Schauspielerei sei für sie nur ein Hobby. Wenn sie nicht ihr Abitur nachhole, würde sie gerne eine Ausbildung als Veranstaltungskauffrau machen, so Jesslin.

Während ihres FSJ arbeitet die 16-Jährige meist mit Theaterpädagogin Britta Schramm zusammen, die für das Kinder- und Jugendtheater zuständig ist. Außerdem wird sie bei der Vorbereitung der Kulturnacht helfen.

Eine Laufbahn am Theater sei das Richtige für sie, da ist sich Jesslin sicher. Nun freut sie sich, einmal den Profis über die Schulter schauen zu können: „Das ganze Drumherum kennen zu lernen, das erhoffe ich mir.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen