zur Navigation springen

Jede Menge Abwechslung: SCI setzt auf Trendsport Crossfit

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 03.Nov.2014 | 07:00 Uhr

Ausdauer, Kraft, Geschicklichkeit und Schnelligkeit – das alles beinhaltet die neue Fitness-Sportart Crossfit. Beim Sport-Club Itzehoe ist sie erstmals testweise im Programm.

Als sie sich auf das Winterhalbjahr vorbereiteten, wollten sich SCI-Trainer André Beltz und Leichtathletik-Trainer Dietrich Pförtner etwas Neues einfallen lassen. Sie stießen auf die Trendsportart, belegten gemeinsam zwei Seminare zu dem Thema und überlegten sich, Cross-Training auch in Itzehoe anzubieten.

Nun wird im Rahmen der Aktion „Sport gegen Gewalt“ zunächst fünf Mal ein Fitnesstraining mit Elementen aus Crossfit angeboten. Beltz hält von dem Training sehr viel, da es „sehr komplex ist und sehr viele unterschiedliche Trainingsreize setzt“. Es werde auf kurze, intensive Einheiten gesetzt mit möglichst vielen Wiederholungen der verschiedenen Übungen. Das sei sehr effektiv, zahlreiche Muskeln würden beansprucht, berichten Teilnehmer.

Dass gleich beim ersten Training 31 Sportler im Alter von 14 bis 22 Jahren dabei waren, hat die Erwartungen von Beltz und Pförtner „absolut übertroffen“, so Beltz. Gekommen waren Sportler aus verschiedenen Sparten des SCI sowie Interessierte aus Itzehoer Schulen. Das neue Trainingsprogramm findet noch vier Mal mittwochs in der Sporthalle der Auguste-Viktoria-Schule von 18 bis 20 Uhr statt. „Die Athleten erwartet ein abwechslungsreiches Programm aus den Bereichen des Athletik-, Functional-, und Crossfit-Trainings“, sagte Beltz. Das Projekt „Sport gegen Gewalt“ unterstützt die Aktion, daher sind auch Nichtmitglieder willkommen. Weil die verschiedenen Workouts beliebig anpassbar seien, sei das Training für alle Alters- und Leistungsgruppen ab 14 Jahren geeignet.

In vielen Großstädten gibt es bereits spezielle Cross-Training-Fitnessstudios, auch in Wilster können schon Kurse belegt werden. Aus diesem Grund werde man schauen, ob sich das Cross-Training auch in Itzehoe etablieren lasse, sagte Beltz.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen