Schauspielerin aus Dithmarschen : Janina Uhse: Für GZSZ von Burg nach Berlin

Janina Uhse - von Burg nach Berlin. Foto: Alan Olvaska
Janina Uhse - von Burg nach Berlin. Foto: Alan Olvaska

Durch "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wurde sie bekannt: Janina Uhse, die die Rolle der Jasmin Flemming spielt. Ihre Wurzeln hat die 23-Jährige in Schleswig-Holstein.

Avatar_shz von
08. April 2013, 06:58 Uhr

Burg | Die 23-jährige Schauspielerin Janina Uhse wurde 2008 durch ihren ersten Auftritt in der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (GZSZ) bekannt. Dort spielt sie heute noch mit. Schon als Kind stand sie für Serien wie "Die Kinder vom Alstertal" und "Die Pfefferkörner" vor der Kamera; zwischen 2004 und 2007 auch beim "Landarzt". Inzwischen lebt Janina Uhse in Berlin, doch ihre Wurzeln hat sie in Burg. Dort arbeitete sie vor ihrer Schauspielkarriere im Familienbetrieb mit. Mit ihrer Schaustellerfamilie reiste sie von Ort zu Ort, arbeitete im Autoscooter und als DJ.

Wie und wann sind Sie zur Schauspielerei gekommen?
Ich stehe seit ich acht Jahre alt war vor der Kamera. Meine Mutter hat mich auf meinen Wunsch in einer Hamburger Kinderagentur angemeldet, und dort hatte ich regelmäßig Castings, einige haben geklappt, andere nicht.

War es ihr Kindheitstraum vor der Kamera zu stehen?
Ja! Als ich das erste Mal an einem Filmset war habe ich Blut geleckt und wollte nichts anderes mehr.

Hatten Sie mal überlegt, weiter im Familienbetrieb zu arbeiten?
Ich hatte ehrlich gesagt gar keine Zeit darüber nachzudenken, ich habe die elfte Klasse beendet und bin dann direkt nach Berlin gegangen, um dort als Schauspielerin zu arbeiten. Natürlich wäre ich immer für meine Familie da wenn Not am Mann ist, schließlich waren sie es, die mir die Schauspielerei als meinen Traumberuf ermöglicht haben.

Haben Sie früher am Autoscooter oder in der Schule Erfahrungen gesammelt, die Ihnen in ihrem Beruf weiterhelfen?
Natürlich, durch das Schaustellerleben bin ich sehr schnell selbstständig und eigenverantwortlich geworden.

Kommen Sie noch oft nach Burg, und gibt es dort bestimmte Plätze, die sie immer wieder gern besuchen?
Meine Eltern leben mittlerweile in Heide, von daher bin ich regelmäßig dort, um sie zu besuchen. Aber meine Oma lebt immernoch dort, wenn ich mal da bin, geht’s zu Hinne in die Eisdiele.

Was vermissen Sie am meisten an ihrer Heimat?
Das "Moin Moin".

Gehen Sie in Berlin auch noch gern auf den Jahrmarkt?
Ich besuche meine Eltern auf den Märkten sehr oft, das muss reichen.

Was sind Ihre Zukunftspläne? Was haben Sie demnächst vor?
Erst einmal steht GZSZ für mich weiter im Vordergrund, aber natürlich sind Projekte neben und nach der Serientätigkeit nicht ausgeschlossen.

Was wollen Sie noch erreichen?
Da bin ich spontan, die Zukunft wird schon das Richtige für mich dabei haben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen