zur Navigation springen

Sportlicher Städte-Wettkampf : Itzehoer Team steht

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Zehn Männer und Frauen aus Itzehoe und Umgebung treten ab dem 5. Januar im Team gegen andere Städte im Land an. Ihr Ziel: Fitter werden und abnehmen.

Itzehoe | Die Fitness verbessern, Spaß an Sport und Bewegung gewinnen und dabei auch noch ein paar Pfund abnehmen. Diese Ziele verfolgt der landesweite Städte-Wettkampf um ein gesünderes Leben, an dem auch Itzehoe teilnimmt. Nun steht das zehnköpfige Team, das die Kreisstadt vertreten wird, fest.

Am Dienstagabend trafen sich die Teilnehmer zum ersten Mal im Studio des theater itzehoe. Mit dabei: Bürgermeister Dr. Andreas Koeppen. Der 53-Jährige fungiert als Teamkapitän − eine Aufgabe, die er sehr gerne übernommen habe. „Ich finde die Aktion hervorragend, weil sie Gelegenheit bietet, auf das Wichtigste zu achten, das wir haben: unseren Körper und unsere Gesundheit.“ Sport habe eine hohe Bedeutung, so Koeppen. Denn er könne viel Positives leisten. „Wenn man sich bewegt, wird der Kopf schnell frei, und man vergisst ein Stück weit die Sorgen.“ Koeppen weiß, wovon er spricht, denn er geht − so es seine Zeit zulässt − täglich mindestens 30 Minuten joggen und hat bereits mehrere Marathonläufe absolviert. Sein Ziel für den Städte-Wettkampf: „Wir wollen zusammen noch fitter werden, als wir ohnehin schon sind.“ Neben dem sportlichen Vergleich mit den anderen Teams gehe es jedoch vor allem darum, dass jeder Teilnehmer ein gutes Gefühl im Umgang mit Sport, Ernährung und Bewegung erhalte.

Das sehen auch Koeppens Teamkollegen so. „Ich möchte fitter werden. Und ein paar Kilos können auch runter“, sagt beispielsweise Ellen Meckel aus Itzehoe. Die 58-Jährige freut sich vor allem auf das Gruppenerlebnis und den Austausch mit den anderen Teilnehmern. „Man kann sich nur verbessern“, lautet ihr Motto.

Harald Beltz geht es vor allem darum, die Motivation zu finden, den „inneren Schweinehund“ noch öfter zu überwinden. Der 65-Jährige hat bereits 18 Kilogramm abgenommen, möchte aber noch weitere Pfunde verlieren. „Ich verspreche mir viel von der Gruppendynamik“, sagt er.

Fachkundig begleitet wird die Gruppe von Iris Geister, die seit 18 Jahren Fitnesstrainerin beim SC Itzehoe ist. Die 46-Jährige war früher „stark übergewichtig“, wie sie sagt. „Mit einer Ernährungsumstellung und regelmäßigem Sport habe ich mein Idealgewicht erreicht“, berichtet sie. Für den SCI-Vorsitzenden Gerd Freiwald ist Iris Geister deswegen „dazu prädestiniert, die Teilnehmer zu motivieren“. Der Sportverein wisse die Teilnehmer bei ihr in sehr guten Händen.

Krafttraining, Ausdauertraining und Motivation − das sind für Iris Geister die Bausteine für den Erfolg des sportlichen Wettkampfs. Gerade die Motivation sei entscheidend, so Geister. Denn: „Sport beginnt im Kopf.“ Die Teilnehmer sollen sich ermutigt fühlen und selbst Lust bekommen, sich zu bewegen. Doch zunächst gelte es, die Teilnehmer kennen zu lernen. „Ich möchte individuell auf jeden eingehen und für alle ein Sportprofil erstellen“, erläutert die Fitnesstrainerin, die dafür auch die unterschiedlichen Leistungsstände der Teilnehmer und deren Gesundheitszustand berücksichtigen möchte.

Offiziell beginnt der Wettkampf Anfang Januar. Das erste Treffen ist für den 5. Januar im Fitnessbreich des SCI angesetzt. Ab dann heißt es: Bewegen und die Pfunde purzeln lassen – für die Gesundheit und um Itzehoe im Städte-Vergleich an die Spitze zu bringen.

Die Teilnehmer treffen sich knapp drei Monate lang regelmäßig zu sportlichen Aktivitäten, werden fachkundig und wissenschaftlich begleitet. Dazu gibt es nützliche Tipps für die richtige Ernährung. Mit von der Partie sind auch der Sport-Club Itzehoe und der ETSV Fortuna Glückstadt.  Bei einer Abschlussveranstaltung am 24. März wird dann nachgewogen: Welches Team aus welcher Stadt hat am meisten Gewicht verloren?

> Für Itzehoe treten an: Karin Beie (76) aus Itzehoe, Harald Beltz (65) aus Itzehoe, Ingrid Dieckmann (64) aus Münsterdorf, Friedrich Heinsen (62) aus Agethorst, Hannes Helms (56) aus Itzehoe, Andrea Kölske, Ellen Meckel (58) aus Itzehoe, Kristine Michaelis, Carsten Schlüter (31) aus Itzehoe und Ingo Teßmer (40) aus Itzehoe.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Nov.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen